• IT-Karriere:
  • Services:

Adventure: Geheimakte Sam Peters vorgestellt

Sie war eine spielbare Hauptfigur in Geheimakte 2, jetzt bekommt Sam Peters ein eigenes Adventure. Darin verschlägt es die blonde Reporterin nach Afrika, in die Nähe des - wirklich existierenden - Bosumtwi-Sees.

Artikel veröffentlicht am ,
Geheimakte Sam Peters
Geheimakte Sam Peters (Bild: Deep Silver)

Vor rund 1,07 Millionen Jahren ist ein riesiger Meteor im heutigen Ghana eingeschlagen, in seinem Krater liegt der Bosumtwi-See. Dieser See ist einer der Schauplätze von Geheimakte Sam Peters, einem weiteren Ableger der Adventure-Serie, an dem das Entwicklerstudio Animation Arts aus Halle derzeit arbeitet. Die Blondine Sam war eine der spielbaren Hauptfiguren im 2008 veröffentlichten Geheimakte 2. Das neue Adventure soll ein Spin-off mit einem Umfang von sechs bis sieben Stunden werden.

  • Geheimakte Sam Peters (Bilder: Deep Silver)
  • Geheimakte Sam Peters
Geheimakte Sam Peters (Bilder: Deep Silver)
Stellenmarkt
  1. DVS Production GmbH, Krauthausen
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Das Spiel beginnt damit, dass Forscher am Bosumtwi-See einen veränderten Gen-Code bei Wassertieren entdeckt haben. Sam geht der Frage nach, ob bei dem Meteoriteneinschlag möglicherweise außerirdisches Leben auf die Erde gelangt ist, was natürlich eine sensationelle Titelstory für ihr Wissensmagazin "Uncharted" wäre.

Allerdings bekommt Sam bald große Probleme: Die Legenden der Ashanti in Ghana erzählen von menschenähnlichen Wesen, die nachts in den Bäumen auf Opfer lauern, sie in ihre Höhlen verschleppen und ihnen das Blut aussaugen: die Asanbosam. Als im Regenwald eine Expedition verschwindet, muss Sam entscheiden, wie weit sie für die ganz große Story gehen will...

Das Point-and-Click-Adventure soll laut Publisher Deep Silver am 27. September 2013 für Windows-PC erscheinen und rund 10 Euro kosten. Nebenbei hat Animation Arts übrigens bekanntgegeben, nicht nur an Geheimakte Sam Peters, sondern auch an einer Fortsetzung zum 2010 veröffentlichten Lost Horizon zu arbeiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 13,99€
  2. 4,21€
  3. 2,62€
  4. (-67%) 9,99€

evergreen 25. Jul 2013

Ja da freut man sich doch auf den Winter, nicht nur wegen den Backofentemp. momentan :P


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  2. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher
  3. Sprachaufnahmen Gespräche von Skype praktisch ohne Datenschutz analysiert

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /