Abo
  • IT-Karriere:

Advanced Mac Substitute: Mac-Emulator für alte 68000er-Spiele

Ein kleines Projekt bietet die Möglichkeit an, sehr alte 68K-Spiele auf der alten Mac-Plattform zu spielen, als das Betriebssystem noch System hieß. Der Emulator funktioniert unter älteren MacOS-Versionen und Linux.

Artikel veröffentlicht am ,
Spiele wirklich alter Macs lassen sich mit Advanced Mac Substitute emulieren. (Symbolbild)
Spiele wirklich alter Macs lassen sich mit Advanced Mac Substitute emulieren. (Symbolbild) (Bild: Josh Edelson/AFP)

Josh Jurans Advanced Mac Substitute ermöglicht es, alte Motorola-68000er-Spiele der Mac-Plattform auf mordernen Rechnern zu spielen. Es handelt sich dabei um einen API-basierenden Nachbau des Mac-Betriebssystems aus Zeiten, als MacOS noch System hieß. Es braucht also weder ein System-ROM noch das Betriebssystem selbst. Die alte Motorola-Hardware wird nicht emuliert.

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover
  2. Helixor Heilmittel GmbH, Rosenfeld bei Balingen

Die Statusseite listet detailliert auf, was auf dem System-Nachbau bereits funktioniert. Grafische Sensationen sind freilich nicht zu erwarten. Derzeit unterstützt das Projekt eine Farbtiefe von 1 Bit - als Schwarz-Weiß-Grafik. Es gibt auf der Webseite ein paar Screenshots von Spielen aus dem Jahr 1984, wie Solitaire oder Missile. Um das zeitlich einzuordnen: Ein Jahr später wurden die großen Konsolenplattformen Sega Master System und das Nintendo Entertainment System (NES) populär. Ein Jahr zuvor wurde das NES unter dem Namen Famicom (Family Computer) in Japan auf den Markt gebracht.

Mehrere Plattformen werden unterstützt

Der Dokumentation zufolge arbeitet der Emulator auf Linux-Systemen und auf Macs, bei Letzterem aber mit einer Einschränkung. Laut Juran sind die Versionen ab MacOS X 10.4 über die OS-X-Versionen bis hin zu MacOS 10.12 abgedeckt. Auch der Betrieb auf einem Android-Gerät ist wohl möglich. Den notwendigen Quellcode gibt es auf Github zum Herunterladen. Auf der Projektseite findet sich zudem die notwendige Anleitung zum Kompilieren von Advanced Mac Substitute.

Josh Juran informiert ab und an über Fortschritte des Mac-Emulators auf seinem Twitter-Account @joshuajuran.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 3,40€
  3. (-80%) 5,99€

jude 24. Jan 2019

Läuft macplaymate?

delcox 24. Jan 2019

https://de.wikipedia.org/wiki/Basilisk_II

Bonita.M 24. Jan 2019

Von wegen "Symbolbild". Ich mein, da braucht man doch nur hier https://commons.wikimedia...


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /