Abo
  • Services:
Anzeige
Adva-Plattform FSP 3000
Adva-Plattform FSP 3000 (Bild: Adva/Screenshot: Golem.de)

Adva Optical Networking: Deutscher Glasfaserausrüster beklagt schwache Auftragslage

Adva-Plattform FSP 3000
Adva-Plattform FSP 3000 (Bild: Adva/Screenshot: Golem.de)

Adva Optical Networking kämpft mit schwacher Auftragslage bei der Glasfaser-Ausrüstung und entlässt Beschäftigte. Vor kurzem wurde der US-Konkurrent MRV übernommen.

Der Glasfaserausrüster Adva Optical Networking senkt wegen unerwartet schwacher Auftragslage die Umsatz- und Gewinnprognose und kündigt Entlassungen an. Das gab das Unternehmen aus dem bayerischen Martinsried am 28. August 2017 bekannt. Angaben zum Umfang des Stellenabbaus wurden nicht gemacht.

Anzeige

Die Umsatzerlöse werden voraussichtlich zwischen 104 Millionen Euro und 114 Millionen Euro liegen und damit unterhalb der bisherigen Prognose von 120 Millionen Euro bis 130 Millionen Euro.

Die einmaligen Umstrukturierungskosten im Jahr 2017 werden voraussichtlich 9 Millionen Euro betragen. Durch den Abbau sollen Kosteneinsparungen in Höhe von 15 Millionen Euro pro Jahr erzielt werden.

Adva: Übernahmen in den USA

Im Juli kündigte Adva die Übernahme des US-Konkurrenten MRV Communications für rund 69 Millionen US-Dollar an. Adva erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 567 Millionen Euro, davon fast die Hälfte in den USA. Adva Optical hatte im Jahr 2016 den US-Anbieter Overture Networks gekauft. Der Kaufpreis betrug 35 Millionen US-Dollar.

Das Swedish University Network (SUNET) setzt in seinem neuen landesweiten Glasfasernetz die 100-GBit/s-Technologie von Adva Optical Networking ein, wurde im April 2017 bekanntgegeben. Das Forschungs- und Bildungsnetzwerk, das rund 8.000 Kilometer in Schweden und bis nach Norwegen abdeckt, wird circa 100 Organisationen mit sehr hoher Datenrate versorgen.

Zum Einsatz kommt ROADM-Technologie von Adva Optical Networking, mit der "Sunet auf Knopfdruck auf eine steigende Nachfrage nach neuen Diensten und Bandbreiten reagieren" könne. Mit der Plattform Adva FSP 3000 wird ein optisches Leitungssystem bereitgestellt, das mit den DWDM-Schnittstellen der MX2000 Universal Edge Router von Juniper Networks zusammenarbeitet.


eye home zur Startseite
Ovaron 30. Aug 2017

Interessant. Um welche Firma geht es gerade? Kleiner Tipp für die Zuschauer die sich...

mrmccrash 29. Aug 2017

Nokia hat sich doch jetzt wieder quasi in die Telcos eingekauft als sie Alcatel-Lucent...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. A + F Automation + Fördertechnik GmbH, Kirchlengern
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. PBM Personal Business Machine AG, Köln
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. (-50%) 14,99€
  3. (-72%) 5,55€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Schuster, bleib bei deinem Leisten.

    bombinho | 02:56

  2. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    tangonuevo | 02:48

  3. Re: maximaler Azimut ist minimale Inklination

    nkdvhn | 02:18

  4. Re: Ohne Smart Funktion ist für...

    LinuxMcBook | 02:13

  5. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 02:03


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel