Adva Optical Networking: Deutscher Glasfaserausrüster beklagt schwache Auftragslage

Adva Optical Networking kämpft mit schwacher Auftragslage bei der Glasfaser-Ausrüstung und entlässt Beschäftigte. Vor kurzem wurde der US-Konkurrent MRV übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Adva-Plattform FSP 3000
Adva-Plattform FSP 3000 (Bild: Adva/Screenshot: Golem.de)

Der Glasfaserausrüster Adva Optical Networking senkt wegen unerwartet schwacher Auftragslage die Umsatz- und Gewinnprognose und kündigt Entlassungen an. Das gab das Unternehmen aus dem bayerischen Martinsried am 28. August 2017 bekannt. Angaben zum Umfang des Stellenabbaus wurden nicht gemacht.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemelektroniker/-in / Systeminformatiker/-in / Kommunikationselektroniker/-- in für ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. IT-Inhouse Consultant (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf
Detailsuche

Die Umsatzerlöse werden voraussichtlich zwischen 104 Millionen Euro und 114 Millionen Euro liegen und damit unterhalb der bisherigen Prognose von 120 Millionen Euro bis 130 Millionen Euro.

Die einmaligen Umstrukturierungskosten im Jahr 2017 werden voraussichtlich 9 Millionen Euro betragen. Durch den Abbau sollen Kosteneinsparungen in Höhe von 15 Millionen Euro pro Jahr erzielt werden.

Adva: Übernahmen in den USA

Im Juli kündigte Adva die Übernahme des US-Konkurrenten MRV Communications für rund 69 Millionen US-Dollar an. Adva erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 567 Millionen Euro, davon fast die Hälfte in den USA. Adva Optical hatte im Jahr 2016 den US-Anbieter Overture Networks gekauft. Der Kaufpreis betrug 35 Millionen US-Dollar.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Das Swedish University Network (SUNET) setzt in seinem neuen landesweiten Glasfasernetz die 100-GBit/s-Technologie von Adva Optical Networking ein, wurde im April 2017 bekanntgegeben. Das Forschungs- und Bildungsnetzwerk, das rund 8.000 Kilometer in Schweden und bis nach Norwegen abdeckt, wird circa 100 Organisationen mit sehr hoher Datenrate versorgen.

Zum Einsatz kommt ROADM-Technologie von Adva Optical Networking, mit der "Sunet auf Knopfdruck auf eine steigende Nachfrage nach neuen Diensten und Bandbreiten reagieren" könne. Mit der Plattform Adva FSP 3000 wird ein optisches Leitungssystem bereitgestellt, das mit den DWDM-Schnittstellen der MX2000 Universal Edge Router von Juniper Networks zusammenarbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /