Abo
  • Services:
Anzeige
Sasche Pallenberg legt in Sachen Adblock Plus nach.
Sasche Pallenberg legt in Sachen Adblock Plus nach. (Bild: Adblock Plus)

Das Problem mit der akzeptablen Werbung

Anzeige

Die Initiative Acceptable Ads stellt Eyeo als einen Versuch dar, das Web zu verbessern und für bessere Werbung zu sorgen. Auch Golem.de steht auf der Whitelist von Eyeo, allerdings sind nur sehr wenige ausgewählte Anzeigen auf der Seite freigeschaltet. Denn die Bedingungen, die Eyeo an "akzeptable Werbung" stellt, schränken die Möglichkeiten sehr weit ein. Ein Angebot wie Golem.de lässt sich mit "Acceptable Ads" daher nicht ansatzweise finanzieren.

Eyeo bewirbt seinen Adblocker zudem immer wieder als Schutzmaßnahme, mit der sich unter anderem Tracking verhindern lässt. Das Thema Tracking spielt bei den Acceptable Ads allerdings keine Rolle. So heißt es in den Kriterien von Eyeo bisher lediglich: "Diese Kriterien sind noch nicht final, wir arbeiten an ihrer Verbesserung. Insbesondere wollen wir voraussetzen, dass die Privatsphäre der Nutzer respektiert wird (z. B. verpflichtende Unterstützung von Do Not Track). Allerdings sind wir im Moment noch nicht in der Lage, diese Voraussetzung einzufordern."

In einem ähnlichen Dilemma befinden sich viele Websitebetreiber: Sie sind nicht in der Lage, von ihren Werbekunden die Einhaltung der von Eyeo einseitig aufgestellten Regeln einzufordern.

Eyeo gab zu den Vorwürfen von Sascha Pallenberg nur eine kurze Stellungnahme ab. Darin heißt es: "Wie wir auf unserer Webseite ausführlich erklären, zahlen einige Teilnehmer unserer Acceptabl-Ads-Initiative eine Gebühr. Über die genaue Höhe dieser Gebühr machen wir keine Angaben. Wir haben seit der Einführung unseres Programms über dessen Inhalte und die finanzielle Unterstützung durch größere Webseiten transparent informiert. Alle Ergänzungen zum Acceptable-Ads-Programm kündigen wir in unserem öffentlichen Nutzerforum an."

Nachtrag vom 31. Januar 2014, 15:50 Uhr

EBay weist auf Nachfrage eine Zusammenarbeit mit Eyeo und Adblock Plus zurück. In einer Stellungnahme heißt es: "Es besteht kein Vertrag zwischen eBay und Adblock Plus sowie der Eyeo GmbH. Ich kann bestätigen, dass nie Geld für die Aufnahme von eBay in die 'Accaptable Ads'-Liste von Adblock Plus geflossen ist, von daher sind die Behauptungen und Zahlen aufMobilegeek.de hinsichtlich eBay schlichtweg falsch und aus der Luft gegriffen."

 Adwords: Google zahlt angeblich 25 Mio. US-Dollar an Adblock Plus

eye home zur Startseite
DrWatson 15. Aug 2014

Tatsächlich befindet sich golem seit ein paar Tagen in der Adblock-Plus Whitelist.

teenriot 04. Feb 2014

Natürlich. Sich über die fiesen Plattformen mit ihrer Horror-Werbung aufregen, aber...

Rulf 03. Feb 2014

standartmäßig aktiviert nur bei neuinstallation...da man dann aber sowieso in die...

Rulf 03. Feb 2014

eine werbung die artikel so zerteilt, daß man ständig scrollen muß oder das forum...

teenriot 03. Feb 2014

Dann sollen sie halt Golem nicht besuchen. Tun sie aber doch glauben aber "Nehmen ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  4. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ + 3,99€ Versand
  2. 56,08€ (Vergleichspreis ab ca. 65€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Security Nest stellt komplette Alarmanlage vor
  2. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  3. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

  1. Autch....

    slead | 19:36

  2. Re: SUbventionen sind unsinnig

    bombinho | 19:32

  3. "IT-News für Profis"-Bashing in 3,2,1...

    ipodtouch | 19:31

  4. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 19:11

  5. Re: Und bei DSL?

    sneaker | 19:10


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel