Abo
  • Services:

Adrenalin: AMD-Grafiktreiber kommt mit PC-Spieleklassikern nicht klar

Noch gut spielbare PC-Klassiker wie Command & Conquer Alarmstufe Rot 3 und The Witcher stürzen einfach ab: Die neuen Adrenalin-Grafikkartentreiber von AMD haben möglicherweise Probleme mit DirectX-9. Der Hersteller arbeitet an einer Lösung.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Klassiker C&C Alarmstufe Rot 3 kämpft derzeit auch mit technischen Problemen.
Der Klassiker C&C Alarmstufe Rot 3 kämpft derzeit auch mit technischen Problemen. (Bild: Electronic Arts)

Seit einigen Tagen stellen immer mehr Spieler fest, dass sie mit den Ende 2017 von AMD veröffentlichten Adrenalin-Grafiktreibern einige Klassiker nicht mehr verwenden können. Betroffen sind mehrere Teile aus der Reihe Command & Conquer, etwa Alarmstufe Rot 3 und C&C3: Tiberium Wars. Probleme gibt es ebenfalls mit Der Herr der Ringe: Schlacht um Mittelerde 1 und 2 sowie mit der Enhanced Edition von The Witcher 1.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Rheinbach

Wenn diese Spiele auf einem Rechner mit den Adrenalin-Treibern gestartet werden, stürzen sie mit der Fehlermeldung "exception in exception handler" ab. Bislang ist es noch nicht gelungen, sie irgendwie doch mit den Treibern zu starten. Stattdessen hilft die Installation einer früheren, kompatiblen Treiberversion - etwa Crimson. Abgesehen davon, dass der ständige Treiberwechsel auf Dauer nervtötend ist, dürften neuere Grafikkarten von AMD mit der alten Software aber irgendwann nicht mehr kompatibel sein, sodass dieser Weg langfristig verbaut wird.

Ein Mitarbeiter von AMD hatte sich kurz nach Bekanntwerden der Probleme im offiziellen Forum der Firma zu dem Thema geäußert. Er schreibt, dass die "Probleme höchstwahrscheinlich durch veraltete API-Module verursacht" würden. Es sei "unwahrscheinlich", dass AMD "wertvolle Entwicklerressourcen bereitstellen werde", um eine Lösung zu programmieren - dafür seien die betroffenen Titel viel zu alt. Inzwischen hat AMD angekündigt, an einer Lösung zu arbeiten.

Nach dem ursprünglichen, ersten Forenbeitrag von AMD ging die Diskussion in Foren etwa auf Reddit weiter. Dort sind viele Nutzer der Auffassung, dass die Probleme mit DirectX-9 zusammenhängen. Ganz klar ist das aber nicht, zumal einige weitere Spiele auf Basis dieser API funktionieren, etwa Team Fortress 2.

In anderen Foren gibt es außerdem - ebenfalls noch nicht endgültig bestätigte - Berichte, dass durch das manuelle Nachinstallieren von DX9-Bibliotheken das Problem zu lösen sei; auch beim Installieren über Steam (statt über DVD) sollen die Titel laufen. Weiter gibt es Hinweise darauf, dass möglicherweise nur die aus dem Adrenalin-Treiberpaket stammende Datei atiumdag.dll gegen eine frühere Version ausgetauscht werden muss.

Nachtrag vom 2. Januar 2018, 19:10 Uhr

Terry Makedon hat sich zu der Sache geäußert - er ist bei AMD für die Software Strategy zuständig. Makedon schreibt auf Twitter, dass sein Team die Sache untersucht und an einer Lösung arbeitet. Einen Termin dafür nennt er noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. ab 399€

Kleba 03. Jan 2018

War bei mir ähnlich. Als ich vor einigen Monaten den Rechner konfiguriert habe, wollte...

Inxession 03. Jan 2018

Wo bleibt denn euer Bericht zum massiven Sicherheitsbug in Intel CPUs? Freut mich das AMD...

serra.avatar 03. Jan 2018

***************************** Er schreibt, dass die "Probleme höchstwahrscheinlich durch...

chefin 03. Jan 2018

Ich spiele AoE 2 auf Nvidia und auf AMD Grakas mit allerneuesten Treibern und das Game...

chaoscode 02. Jan 2018

Bei der Bereitstellung einer aller letzten Treiberversion für meine Legacy Karte(HD7450...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /