• IT-Karriere:
  • Services:

"Adoptier Deinen Abgeordneten": Bundestagsabgeordnete erhalten netzpolitische Betreuung

Bundestagsabgeordnete blamieren sich immer wieder durch weitgehende Unkenntnis über das Internet und digitale Kommunikation. Die Digitale Gesellschaft ruft Netznutzer auf, ihnen öffentlich zu helfen.

Artikel veröffentlicht am ,
"Adoptier Deinen Abgeordneten": Bundestagsabgeordnete erhalten netzpolitische Betreuung
(Bild: Odd Andersen/AFP/Getty Images)

Die Digitale Gesellschaft ruft dazu auf, Bundestagsabgeordnete in Form von virtuellen Patenschaften zu betreuen, um den Entscheidungsträgern Kenntnisse über das Internet zur vermitteln. Die Aktion "Adoptier Deinen Abgeordneten" soll über öffentliche Patentagebücher laufen, die die Kommunikation zwischen Betreuer und Abgeordnetem abbilden.

Stellenmarkt
  1. NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH, Waldkraiburg
  2. Kässbohrer Geländefahrzeug AG, Laupheim

Die Digitale Gesellschaft benachrichtigt die Paten, wenn für den Betreuten ein netzpolitisches Thema zur Beratung oder Entscheidung ansteht, damit Hilfe geleistet werden kann.

"Das Konzept der Patenschaft verbindet ernsthaftes politisches Engagement mit einer spielerischen Herangehensweise, wie sie vielen Internetnutzern vertraut ist", sagte Lavinia Steiner, stellvertretende Vorsitzende der Digitalen Gesellschaft. "Jeder Bundestagsabgeordnete entscheidet über netzpolitische Themen, auch wenn es nicht sein Fachgebiet ist", sagte Steiner. "Daher suchen wir für alle 620 Abgeordneten Paten für individuelle Betreuungsverhältnisse", erklärte Lavinia.

Digitale Gesellschaft: "Politische Bildung ist immer beiderseitig"

Zum Betrieb des Patenschaftssystems wird um Spenden gebeten, die nach Höhe der politischen Wichtigkeit der Abgeordneten gestaffelt sind. Die Mindestsumme beträgt pro Mandatsträger 4 Euro monatlich. Wenn ein Pate seinen Abgeordneten zu grob behandelt, könne sich dieser bei der Digitalen Gesellschaft wegen Verstoßes gegen den Verhaltenskodex beschweren.

Steiner: "Politische Bildung ist immer beiderseitig: Nutzer und Politik können viel voneinander lernen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,90€ (Release 12. Februar)
  2. 6,49€
  3. 8,49€

Bassa 03. Mai 2012

Die will nur spielen? Ich würde ja glatt Frau Bär unter meine Fittiche nehmen, aber die...

SaSi 03. Mai 2012

piraten ok, aber ausserhalb der digitalen welt... ne lass ma! gibt genug themen, welche...

SaSi 03. Mai 2012

...wir enden irgendwann wie griechenland, wenn positionen neu geschaffen werden, um...

Anonymer Nutzer 03. Mai 2012

die haben doch genug davon: http://www.youtube.com/watch?v=x_BqhNDB5sE

DarthMopp 03. Mai 2012

Man soll seine Freizeit dafür opfern um virtuell unterbelichteten Tattergreisen, die ohne...


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

    •  /