Abo
  • Services:

Adobe: Wichtiges Flash-Sicherheitsupdate gegen kommende Exploit-Kits

Sicherheitslücken in Adobes Flashplayer sollten Anwender zum Handeln zwingen. Bereits existierende Exploit-Kits werden derzeit sehr schnell an Patches angepasst. Für das letzte Update brauchten Angreifer nicht einmal zwei Wochen, um die abgesicherte Sicherheitslücke auszunutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Derzeit ist für die meisten Anwender der Flashplayer in der Version 18 aktuell.
Derzeit ist für die meisten Anwender der Flashplayer in der Version 18 aktuell. (Bild: Adobe)

Wer den Flashplayer von Adobe einsetzt, sollte ihn schnell und regelmäßig aktualisieren. Adobe hat zum Juni-Patchday die Version 18 veröffentlicht, der die Version 17 ablöst und zahlreiche Sicherheitslücken schließt. Laut Adobe hat das Beseitigen dieser Lücken oberste Priorität bei Windows-, Mac- und Linux-Anwendern. Es gibt zudem ein Extended Support Release für den Flashplayer 13.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Berlin
  2. Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co.KG, Halblech

Der Grund für die hohe Priorität liegt auch daran, dass die Exploit-Kit-Entwickler für den jüngsten Flash-Patch gerade einmal zwei Wochen brauchten, um die mit dem letzten Patch bekanntgemachten Sicherheitslücken auszunutzen. Zwar gab es damit offiziell keine Sicherheitslücke, doch viele unbedarfte Anwender dürften die Installation des Flashplayers 17.0.0.188 verpasst haben, obwohl der Termin vorab bekannt war.

Es ist davon auszugehen, dass auch dieses Mal die Exploit-Kit-Macher schnell reagieren werden. Wer sein System absichern will, sollte auf der About-Flash-Webseite seine Versionsnummer prüfen und gegebenenfalls schnell handeln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

gaym0r 11. Jun 2015

Verstehe dich nicht.

Yeeeeeeeeha 10. Jun 2015

http://i.imgur.com/M6UXGFv.png (ohne Worte - keine Pointe)

Madricks 10. Jun 2015

Die Seite gefällt mir. Danke für den Link (=


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /