Abo
  • Services:

Adobe: Photoshop will mit KI Bildbearbeitung vereinfachen

Adobe zeigt einen Ausblick auf neue Fähigkeiten von Photoshop CC, mit denen Anwender viel Zeit beim Freistellen von Objekten sparen sollen. Mit einem Klick werden selbst komplizierte Motive freigestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Adobe Select Subject
Adobe Select Subject (Bild: Adobe)

Adobe hat einen kurzen Blick auf ein zukünftiges Update von Photoshop CC gegeben, das mittels künstlicher Intelligenz Freistellaufgaben erleichtern soll. Dabei kommt Adobes Sensei-Technik zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Das Ausschneiden von Personen ist in Photoshop bisher weiter umständlich. Im Laufe der Jahre entwickelte Adobe zwar zahlreiche Werkzeuge für diesen Prozess, doch keines davon funktionierte mit einem Klick zufriedenstellend, so dass Profis in mühevoller Kleinarbeit manuell Masken malen mussten. Mit der neuen Technik sollen Motiv und Hintergrund präzise getrennt werden. Adobe nennt die Funktion Select Subject.

Die Funktion erkennt Objekte im Bild durch maschinelles Lernen und ermöglicht es dem Anwender, mit nur einem Klick eine nahezu perfekte Startauswahl zu treffen, die natürlich noch verändert werden kann. Die Technik erkennt nicht nur Menschen, sondern auch Tiere.

Wann Select Subject in Photoshop CC eingebaut werde, teilte der Softwarehersteller bisher nicht mit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 5€
  2. 199€ (Bestpreis!)
  3. 319€ (aktuell günstigste GTX 1070!)
  4. (u. a. Euro Truck Simulator 2 - Beyond the Baltic Sea (DLC) für 8,99€ und Fortnite - Deep Freeze...

Berndinio 29. Nov 2017

Copyright ist bei maschinellem lernen (hier convolutional neural networks vermutlich) so...

HowlingMadMurdock 29. Nov 2017

"Computer, entferne Sexismus.."


Folgen Sie uns
       


Dirt Rally 2.0 angespielt

In Köln konnten wir das nahezu fertige Dirt Rally 2.0 ausführlich anspielen und mit den Entwicklern reden.

Dirt Rally 2.0 angespielt Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
    2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
    3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

      •  /