• IT-Karriere:
  • Services:

Adobe: Photoshop will mit KI Bildbearbeitung vereinfachen

Adobe zeigt einen Ausblick auf neue Fähigkeiten von Photoshop CC, mit denen Anwender viel Zeit beim Freistellen von Objekten sparen sollen. Mit einem Klick werden selbst komplizierte Motive freigestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Adobe Select Subject
Adobe Select Subject (Bild: Adobe)

Adobe hat einen kurzen Blick auf ein zukünftiges Update von Photoshop CC gegeben, das mittels künstlicher Intelligenz Freistellaufgaben erleichtern soll. Dabei kommt Adobes Sensei-Technik zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten

Das Ausschneiden von Personen ist in Photoshop bisher weiter umständlich. Im Laufe der Jahre entwickelte Adobe zwar zahlreiche Werkzeuge für diesen Prozess, doch keines davon funktionierte mit einem Klick zufriedenstellend, so dass Profis in mühevoller Kleinarbeit manuell Masken malen mussten. Mit der neuen Technik sollen Motiv und Hintergrund präzise getrennt werden. Adobe nennt die Funktion Select Subject.

Die Funktion erkennt Objekte im Bild durch maschinelles Lernen und ermöglicht es dem Anwender, mit nur einem Klick eine nahezu perfekte Startauswahl zu treffen, die natürlich noch verändert werden kann. Die Technik erkennt nicht nur Menschen, sondern auch Tiere.

Wann Select Subject in Photoshop CC eingebaut werde, teilte der Softwarehersteller bisher nicht mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Logan - The Wolverine, James Bond - Spectre, Titanic 3D)
  2. 379,00€ (Vergleichspreis ab 478,07€)
  3. (aktuell u. a. Xiaomi Mi 9 128 GB Ocean Blue für 369,00€ und Deepcool Matrexx 55 V3 Tower...

Berndinio 29. Nov 2017

Copyright ist bei maschinellem lernen (hier convolutional neural networks vermutlich) so...

HowlingMadMurdock 29. Nov 2017

"Computer, entferne Sexismus.."


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /