Abo
  • Services:

Adobe Photoshop und Lightroom: Retina-Unterstützung kommt erst später

Adobe unterstützt Apples Retina-Displayauflösung im Macbook Pro mit Photoshop und Lightroom erst einmal nicht. Erst in den kommenden Monaten wird damit gerechnet, da die Umstellungsarbeiten sehr aufwendig sind. Auch andere Adobe-Produkte sollen angepasst werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Photoshop CS6 soll ab Herbst das Retina-Display unterstützen
Photoshop CS6 soll ab Herbst das Retina-Display unterstützen (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Nach Angaben von Adobe werden die Bildbearbeitungsprogramme Photoshop und Lightroom erst einmal nicht Apples hochauflösendes Retina-Display unterstützten. Zwar soll sich das in den kommenden Monaten ändern, doch beschreibt Adobe in einem Blogbeitrag die notwendigen Anpassungen als sehr zeitaufwendig.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart
  2. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)

Hochauflösende Displays mit hoher Punktdichte (HiDPI) will Adobe im Herbst mit Photoshop CS6 unterstützen. Ein konkreteres Datum nannte der US-Softwarehersteller nicht. Noch länger wird es dauern, bis auch Lightroom 4 von der hohen Punktdichte profitiert.

Ohne Anpassung wären Bedienungselemente bei voller Auflösung zu winzig

Derzeit ist das Retina-Display nur beim Macbook Pro mit 15 Zoll großem Bildschirm verfügbar und erreicht eine Auflösung von 2.880 x 1.800 Pixeln. Damit die volle Auflösung von Anwendungen auch genutzt werden kann, ohne dass die Icons auf Miniaturformat schrumpfen und das Programm unbedienbar wird, müssen die Anwendungen aber angepasst werden. In Apples Lightroom-Konkurrent Aperture funktioniert das bereits - hier sieht der Nutzer mehr Details in den Vorschaubildern. Durch die derzeitige Skalierung sehen Benutzerinterface-Elemente von Photoshop und den anderen Adobe-Programmen leicht verwaschen aus, wie die Website britische Digital Arts Online zeigt.

Die Updates für Photoshop CS6 und Lightroom 4 will Adobe kostenlos anbieten. In den kommenden Monaten sollen auch Updates für die CS6-Ausgaben von Dreamweaver, Edge Animate, Illustrator, Photoshop Touch, Prelude, Adobe Premiere Pro und Speedgrade veröffentlicht werden, verriet das Unternehmen in einem Blogposting. Benutzer älterer Versionen hingegen werden keine Unterstützung erhalten. Für Photoshop Elements will Adobe erst einmal keine HiDPI-Unterstützung nachrüsten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  3. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Netspy 03. Sep 2012

Ich hatte deshalb ja auch noch einen zweiten Absatz geschrieben.

Blair 01. Sep 2012

Da wird der DPI-Zoom auch kaum unterstützt.

zZz 31. Aug 2012

das "problem" ist bei adobe hausgemacht, man arbeitet nämlich nicht mit den nativen...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    Life is Strange 2 im Test
    Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
    Von Peter Steinlechner

    1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

      •  /