Abo
  • IT-Karriere:

Adobe: Photoshop und Lightroom für rund 12 Euro im Monat

Adobe erweitert sein Photoshop-Fotografieprogramm und bietet nun allen ein Paket Photoshop, Lightroom und Cloud-Speicher für 12,29 Euro im Monat an. Bislang gab es das Paket nur für Besitzer einer Photoshop-Lizenz.

Artikel veröffentlicht am ,
Photoshop- und Lightroom-Abo für 12,29 Euro im Monat
Photoshop- und Lightroom-Abo für 12,29 Euro im Monat (Bild: Adobe)

Im September 2013 führte Adobe das "Photoshop-Fotografieprogramm" ein und reagierte damit auf die Kritik am neuen Abomodell für Software. Denn das Creative Cloud genannte Paket ist erst ab Preisen von rund 50 Euro im Monat zu haben, was vor allem Nutzern, die nur wenige der Programme verwenden wollen, zu teuer ist. Photoshop allein kostete bis dahin rund 25 Euro im Monat.

Stellenmarkt
  1. Pohl Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH & Co. KG, Düren
  2. BWI GmbH, München

Das änderte sich mit dem Photoshop-Fotografieprogramm, ein Paket aus Photoshop und Lightroom, das in den USA für 10 US-Dollar im Monat angeboten wird. Bislang war dieses Angebot aber an eine Lizenz für eine alte Photoshop-Version an CC3 geknüpft. Nun geht Adobe noch einen Schritt weiter und bietet das Paket allen Nutzern an, ohne dass eine alte Lizenz benötigt wird. In den USA kostet es 9,99 US-Dollar zuzüglich Mehrwertsteuer, in Deutschland 12,29 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Allerdings gilt der Preis nur für zwölf Monate, danach wird das Abo "automatisch zum dann gültigen Angebotspreis verlängert", wenn nicht zuvor gekündigt wurde. Adobe verspricht, vor der Preiserhöhung Bescheid zu geben. Der Sondertarif kann laut Adobe nur bis zum 2. Dezember 2013 gebucht werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. 349,00€
  3. 274,00€

mbrockeu 22. Nov 2013

Dafür hast du 30 Tage zum Testen. Übrigens schreibt Adobe auf Facebook: "Und das Beste...

zonk 22. Nov 2013

word!

VirtuellerForum... 21. Nov 2013

Ist zwar ganz leicht OT, aber zum Thema Adobe Support aus Deutschland und Adobe Support...

enteKross 21. Nov 2013

Ich meine mich zu erinnern dass man die Studentenversionen nach der Beendigung des...

zonk 21. Nov 2013

Dass die Updates kacke sind. Dass ich einfach so auf eine andere Software wechseln will...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /