Abo
  • Services:
Anzeige
Adobe Mix
Adobe Mix (Bild: Adobe)

Adobe: Photoshop und Lightroom für 12,29 Euro im Monat

Adobe hat mitgeteilt, dass es nun zum Preis von 12,29 Euro pro Monat Photoshop CC und Lightroom 5 gibt. Zwei neue iOS-Apps für Photoshop und Lightroom sowie zahlreiche Neuerungen für Photoshop wurden ebenfalls veröffentlicht.

Anzeige

Neben dem monatlichen Abopreis von 12,29 Euro für Photoshop und Lightroom, der sich an Fotografen und Fotobegeisterte wendet, hat Adobe die iOS-App Photoshop Mix vorgestellt. Sie ermöglicht den Zugriff auf einige Photoshop-Funktionen. Außerdem wurde Photoshop in mehreren Bereichen verbessert.

Die iOS-App Photoshop Mix ermöglicht es, Photoshop-Dokumente, einzelne Ebenen von PSD-Dateien und Bilder aus Lightroom mobile zu öffnen und darauf Effekte, Auswahlen und Masken zu erzeugen. Auch die Photoshop-Funktionen Upright, Content-Aware Fill und Camera Shake Reduction lassen sich so mobil nutzen. Danach lassen sich die Bilder mitsamt Ebenen und Masken auch zu Photoshop CC exportieren und mit anderen Nutzern teilen.

Photoshop Mix steht zum kostenfreien Download im Apple App Store zur Verfügung.

Zudem hat Adobe einige neue Funktionen in Photoshop CC integriert. Dazu gehören Path Blur und Spin Blur, die einen Bewegungseindruck erzeugen. Path-Blur bewegt das Bild leicht entlang eines vom Nutzer definierbaren Pfades, während Spin-Blur Drehungen erzeugt.

Die schon vorgestellte Funktion Focus Mask maskiert nur diejenigen Bereiche im Bild, die scharf sind. Außerdem hat Adobe in Photoshop die Funktionen Content-Aware Fill, Move und Patch etwas verbessert, die nun mit Farbverläufen besser umgehen können.

Wer Photoshop CC mit Touchscreen-Rechnern wie dem Surface Pro 3 nutzt, kann nun auch eine experimentelle Gestensteuerung und Touch-Funktionen verwenden.

Die mobile Lightroom-Version, die Adobe bislang nur für das iPad veröffentlichte, ist nun auch für das iPhone verfügbar. Damit lassen sich Bilder im Web verwalten und bearbeiten. Auch eine Schnittstelle zur Fotodatenbank des iPhones wurde integriert. So lassen sich die mit dem Handy aufgenommen Bilder nutzen und in den Lightroom-Bilderkatalog auf dem Desktoprechner importieren.


eye home zur Startseite
rudluc 19. Jun 2014

Ich glaube eher, dass man den Markt für ambitionierte Hobby-Fotografie genau beobachtet...

xSynth 19. Jun 2014

5 Cent ... ? Na gut, du Schlingel - der darf bleiben :D

david_rieger 19. Jun 2014

Es öffnen sich jetzt tatsächlich keine gefühlten 27 Programmfenster mehr, sondern: 1.

nykiel.marek 19. Jun 2014

Ja, auf bis zu 2 Rechnern kann man die Software installieren. LG, MN



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden
  4. operational services GmbH & Co. KG, Chemnitz, Zwickau, Dresden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. jetzt bei Alternate
  2. 399€ + 3,99€ Versand
  3. 18,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: Macht das überhaupt Sinn, eTrucks?

    subjord | 05:42

  2. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    quasides | 05:42

  3. Re: Da wird sich nichts tun

    bombinho | 05:37

  4. Re: Ich habe beides - Android und iOS

    quasides | 05:32

  5. Re: Wieso gehts dann anderswo?

    postb1 | 05:03


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel