Abo
  • Services:
Anzeige
Photoshop auf dem Chromebook
Photoshop auf dem Chromebook (Bild: Google)

Adobe: Photoshop läuft auf Chromebooks und im Browser

Adobe hat eine Photoshopversion für Googles Chromebooks und den Chrome-Browser vorgestellt. Vorerst ist sie aber Bildungskunden vorbehalten und kann nicht drucken oder GPU-Funktionen nutzen. Dennoch ist das ein wichtiger Schritt für Chrome OS.

Anzeige

Lange wurde Chrome OS nicht ernstgenommen, weil wichtige Applikationen aus der Unternehmenswelt darauf nicht laufen. Adobe hat nun eine Photoshop-Variante vorgestellt, die auf Googles Plattform läuft. Zunächst ist Project Photoshop Streaming Bildungskunden mit Creative-Cloud-Abo vorbehalten, doch das könnte sich noch ändern, wenn der Zuspruch groß genug ist. Auch im Windows-Chrome-Browser läuft Photoshop.

Die neue Photoshop-Version für Chrome OS ist keine abgespeckte Fassung der Bildbearbeitungssoftware, doch sie läuft in einer virtualisierten Umgebung in der Chrome-App-Sandbox.

Ein Installationsprogramm muss nicht ausgeführt werden. Die Daten werden auf Google Drive vorgehalten. Mit einigen Einschränkungen müssen die Nutzer jedoch leben: So arbeiten die Funktionen, die auf die GPU zurückgreifen, in der Chrome-OS-Version noch nicht. Außerdem kann Photoshop in dieser Umgebung nicht drucken. Wann sich das ändert, ist nicht bekannt. Adobe spricht selbst von einer Beta-Version von Photoshop.

Adobe empfiehlt eine schnelle Internetverbindung für Photoshop, wobei die Hardwareanforderungen recht gering sind: Jedes Chromebook, das innerhalb der letzten beiden Jahre gebaut wurde, soll damit zurechtkommen. Außerdem kann Photoshop auch auf Windows-Chrome-Browsern (ab Version 35) laufen. Geht die Netzwerkverbindung verloren, muss allerdings eine neue Session geöffnet werden. Die Software legt im Ordner "Photoshop Recovery" Dateien an, mit denen eine Wiederherstellung der Arbeiten durchgeführt werden kann.

Die Beta von Project Photoshop Streaming läuft ein halbes Jahr lang. Bis dahin will Adobe in der Entwicklung weiterkommen.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 01. Okt 2014

Das ist vollkommener Bullshit. Es gibt verschiedene Wege, die zum Ziel führen. Und jeder...

Lala Satalin... 30. Sep 2014

In Europa gibt es eben nicht diese Cloudmentalität wie in den USA. Was mit deren Daten...

Trollversteher 30. Sep 2014

Das alles reibungslos anbieten zu können und ein optimales Load-Balancing zu liefern...

keböb 30. Sep 2014

Nö weiss er nicht ;) Die "das braucht kein Mensch" Leute haben generell nicht so viel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  3. andagon GmbH, Köln
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169€
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand
  3. 239,53€

Folgen Sie uns
       


  1. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen statt zu fliegen videotelefonieren

  2. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  3. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  4. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  5. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  6. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  7. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  8. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  9. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  10. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Nachtrag: Ich biete

    bombinho | 16:24

  2. Re: Enttäuscht

    DeathMD | 16:23

  3. Re: Dalli Dalli

    theFiend | 16:20

  4. Re: Sehr Kompakte Beschreibung

    zuschauer | 16:19

  5. Re: Damit die staatlichen Fake News noch länger...

    theFiend | 16:17


  1. 16:25

  2. 15:34

  3. 13:05

  4. 11:59

  5. 09:03

  6. 22:38

  7. 18:00

  8. 17:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel