Abo
  • Services:

Adobe: Photoshop CS6 unterstützt Windows XP, aber nicht Vista

Die kommende Version von Adobes Bildbearbeitung Photoshop wird Windows Vista nicht länger unterstützen. Anders sieht es bei dem älteren Windows XP aus, das Adobe neben Windows 7 weiterhin unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Photoshop CS6 unter Windows Vista nicht offiziell unterstützt
Photoshop CS6 unter Windows Vista nicht offiziell unterstützt (Bild: Adobe)

In der vergangenen Woche hat Adobe eine Beta von Photoshop CS6 veröffentlicht und damit auch die Systemanforderungen vorgelegt. Demnach wird Photoshop CS6 unter Windows Vista nicht länger unterstützt. Das bedeutet allerdings nicht, dass Photoshop CS6 unter Windows Vista nicht funktioniert, Adobe gibt lediglich keine Garantie dafür, um Ressourcen zu sparen. Adobe hindert auch niemanden daran, Photoshop CS6 unter Windows Vista zu installieren.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. TUI Group, Hannover

Anders sieht es mit Windows XP aus: Da es noch immer eine nennenswerte Zahl an Photoshop-Nutzern gibt, die Windows XP verwenden, wird Adobe den Vorgänger von Windows Vista auch weiterhin unterstützen, neben der aktuellen Version Windows 7. Zudem will Adobe in Zusammenarbeit mit Microsoft sicherstellen, dass Photoshop auch unter Windows 8 gut funktioniert. Man darf also erwarten, dass Adobe seine Tablet-Apps auch für Windows 8 auf den Markt bringen wird.

Allerdings empfiehlt Adobe die Verwendung von Windows 7 in der 64-Bit-Version für Photoshop CS6.

Die Version für Mac OS X von Photoshop CS6 wird nur noch auf 64-Bit-Systemen laufen, so wie auch Apples aktuelles Betriebssystem Mac OS X 10.7 alias Lion.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€

SoniX 26. Mär 2012

Ja er wollte irgendwas mit den Ebenen ändern. Habe nicht verstanden warum. Ich dachte man...

linuxuser1 26. Mär 2012

Vermutlich ist damit AMD64 kompatible Hardware gemeint und Lion und PS liegen nur als...


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
    Highend-PC-Streaming
    Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

    Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
    2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
    3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

      •  /