• IT-Karriere:
  • Services:

Adobe: Photoshop CS6 mit Content-Aware Move

Adobe gibt häppchenweise Einblicke in die Funktionen seiner neuen Bildbearbeitung Photoshop CS6. Mit Content-Aware Move können nun große Objekte in Bildern verschoben und die entstehenden Lücken von allein aufgefüllt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Content-Aware Move verschiebt Objekte im Bild.
Content-Aware Move verschiebt Objekte im Bild. (Bild: Adobe)

Die wichtigste Neuerung der Retuschefunktion in Photoshop CS6 ist ihre Fähigkeit, große Objekte im Bild zu verschieben. Adobe nennt das Content-Aware Move. Bislang funktionierte nur das Entfernen von Objekten. Wie immer ergänzt der Algorithmus die entstehenden Lücken mit passenden Mustern, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft befinden.

  • Photoshop Content-Aware Fill mit unzulänglichem Bildersatz  (Bild: Adobe)
  • Photoshop-CS6-Funktion Content-Aware Fill mit Auswahl des Ersatzstücks (Bild: Adobe)
  • Photoshop-CS6-Funktion Content-Aware Move (Bild: Adobe)
  • Photoshop-CS6-Funktion Content-Aware Move (Bild: Adobe)
  • Photoshop-CS6-Funktion Content-Aware Move (Bild: Adobe)
  • Photoshop-CS6-Funktion Content-Aware Move Extend (Bild: Adobe)
  • Photoshop-CS6-Funktion Content-Aware Move Extend (Bild: Adobe)
Photoshop Content-Aware Fill mit unzulänglichem Bildersatz (Bild: Adobe)
Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Hoist Finance AB (publ) Niederlassung Deutschland, Duisburg

Wer dachte, dass die Entfernenfunktion Content-Aware Fill aus Photoshop CS5 schon das Maß aller Dinge war, täuscht sich. Mit der verbesserten Version in CS6 können Objekte deutlich präziser entfernt werden. Dazu kann das Ersatzstück festgelegt werden, das an ihre Stelle treten soll. Bislang passierte es oft, dass die Automatik als Ersatz für die Lücke zwar naheliegende, aber unpassende Bildteile verwendete.

Außerdem kann die Move-Funktion im Modus "Extend" dazu eingesetzt werden, Bildteile zu verlängern, ohne dass dies auffällt. In einem Beispiel verlängerte Adobe-Produktmanager Bryan O'Neil Hughes zum Beispiel ein Vordach. Dazu selektierte er den Randbereich und zog ihn mit Content-Aware Move zur Seite.

Adobe Photoshop CS6 soll für Windows und Mac OS X im ersten Halbjahr 2012 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  2. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)
  3. (u. a. Razer Blade Pro 17 (2020) 17,3'' Full HD 300Hz i7 RTX 2080 Super 16GB 512GB SSD Chroma RGB...
  4. (u. a. Lenovo Yoga Slim 7i Evo 14 Zoll i5 8GB 512GB SSD für 799€, Motorola moto g9 plus 128GB...

snadir 15. Feb 2012

Jaja die Leute kenn ich, mir fiel nur spontan kein anderes sinnloseres Körperteil ein, au...


Folgen Sie uns
       


Satelliteninternet Starlink ausprobiert

Trotz der schwankenden Datenrate konnten wir das Netz aus dem All problemlos für Arbeit und Freizeit nutzen.

Satelliteninternet Starlink ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /