Abo
  • IT-Karriere:

Adobe-Patchday: Das letzte Shockwave-Sicherheitsupdate ist da

Adobe muss wieder patchen. Zahlreiche Sicherheitslücken werden in Photoshop, PDF-Werkzeugen und dem Flash Player beseitigt. Ein letztes Mal gibt es zudem ein Update für den Shockwave Player.

Artikel veröffentlicht am ,
Shockwave Player bekommt ein neues Update. (Symbolbild)
Shockwave Player bekommt ein neues Update. (Symbolbild) (Bild: Mario Tama/Getty Images North America)

Adobe hat zahlreiche Security-Bulletins zum April-Patchday herausgegeben. Schon vor ein paar Tagen wurde außer der Reihe ein Vorabwarnung am 4. April 2019 für die PDF-Werkzeuge herausgegeben. Ein Patch steht seit dem Abend des 9. April (US-Zeit) für den Adobe Reader und Acrobat in verschiedenen Versionen bereit. Angreifer könnten mit einem manipuliertem PDF-Dokument Schadcode ausführen. Adobe empfiehlt die Installation innerhalb der nächsten 30 Tage.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Zahlreiche Sicherheitslücken wurden außerdem in Creative-Cloud-Komponenten gefunden. Mit niedriger Priorität sind Updates unter anderem für Dreamweaver und Indesign zu installieren. Die Updates für Experience Manager Forms und Bridge sollten binnen 72 Stunden installiert werden. Hier hat Adobe eine hohe Update-Priorität angesetzt. Fehler ermöglichen das Ausführen von Schadcode oder das Erlangen von Informationen.

Zum monatlichen Standard gehört das Patchen des Adobe Flash Players. Normalerweise reicht nach Adobes Einschätzung die Installation binnen Monatsfrist. Linux-Anwender können sich mehr Zeit lassen.

Ein letztes Mal gibt es zudem einen Sicherheitspatch für den Shockwave Player. Über die Abkündigung des Shockwave Players haben wir bereits ausführlich berichtet. Ganze sieben kritische Sicherheitslücken wurden noch gefunden und mit dem April-Update beseitigt. Das Risiko schätzt Adobe trotzdem nur im mittleren Bereich ein. Ein Update soll es im Shockwave-Downloadcenter geben. Allerdings verweist dieses nur darauf, dass mit dem 9. April der Player gar nicht mehr angeboten wird. Die interne Update-Routine sollte aber anlaufen. Wir können das mangels Shockwave-Installation nicht testen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 80,90€ + Versand
  3. 294€

FreiGeistler 11. Apr 2019

Einmal das PDF aus der falschen Mail damit geöffnet und der PC ist verseucht. Während...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

      •  /