Abo
  • Services:
Anzeige
Sicherheitsupdate für Flash Player
Sicherheitsupdate für Flash Player (Bild: Adobe)

Adobe: Patch schließt gefährliche Sicherheitslücken im Flash Player

Adobe hat einen Sicherheitspatch für den Flash Player veröffentlicht, der mehrere als gefährlich eingestufte Sicherheitslücken beseitigt. Die Sicherheitslecks können alle zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden. Auch für AIR gibt es einen Sicherheitspatch.

Drei Sicherheitslücken stecken im Flash Player für alle Plattformen. Die Sicherheitslöcher können Angreifer dazu missbrauchen, beliebigen Schadcode auszuführen und so ein fremdes System unter ihre Kontrolle zu bringen. Adobe stuft die Sicherheitslecks als gefährlich ein. Zwei der drei Fehler wurden von Google-Entwicklern entdeckt und an Adobe gemeldet. Es liegen derzeit keine Informationen dazu vor, ob sie im Flash Player aktiv ausgenutzt werden.

Anzeige

Die Sicherheitslücken betreffen alle aktuellen Versionen des Flash Players für Windows, Mac OS, Linux und Android. Windows-Nutzer können sich den aktuellen Flash Player mit der Version 11.5.502.135 über Adobes Webseite herunterladen. Für Mac-OS-Nutzer wurde die Version 11.5.502.136 veröffentlicht, für Linux-Systeme lautet die aktuelle Versionsnummer 11.2.202.258.

Nutzer von Googles Chrome-Browser erhalten laut Adobe eine aktualisierte Version, mit der die Sicherheitslücken im Flash-Player-Plugin beseitigt werden. Innerhalb von Chrome lautet die aktuelle Flash-Version 11.5.31.5. Auch Nutzer des Internet Explorer 10 für Windows 8 erhalten nach Angabe von Adobe eine neue Flash-Version über ein Browserupdate. In diesem Fall lautet die Flash-Version nach dem Update 11.3.377.15.

Flash-Update für Android wird über den Play Store verteilt

Ein Update des Flash Players für Android 2.x sowie 3.x und Android 4.x wird automatisch über Googles Play Store verteilt. Dazu muss der Flash Player bereits auf dem Android-Gerät installiert sein, denn seit Mitte August 2012 gibt es den Flash Player nicht mehr im Play Store. Für Android 2.x und 3.x lautet die aktuelle Versionsnummer 11.1.111.29 und für Android 4.x gibt es die Version 11.1.115.34.

Sicherheitslecks stecken auch in AIR

Auch für AIR von Adobe steht ein Update bereit, um die oben genannten Sicherheitslecks zu beseitigen. Windows-Anwender sollten AIR 3.5.0.880 installieren und für Mac-OS-Systeme wurde AIR 3.5.0.890 veröffentlicht. Für Android-Geräte steht AIR in der Version 3.5.0.880 in Googles Play Store als Download zur Verfügung.


eye home zur Startseite
IT.Gnom 12. Dez 2012

That's splitting hairs.

Checki 12. Dez 2012

Du könntest im netz mal nach "protected mode" von flash suchen, und diesen deaktivieren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden
  4. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 12,97€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 7,99€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Wo genau anmelden?

    Bluejanis | 04:25

  2. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  3. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55

  4. Re: Besser als GTA

    Erny | 00:40

  5. Re: halb so schlimm

    Apfelbrot | 00:40


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel