Abo
  • Services:
Anzeige
Mehrere Unternehmen haben am 14. Oktober 2014 ihren Patchtag.
Mehrere Unternehmen haben am 14. Oktober 2014 ihren Patchtag. (Bild: Adobe/Screenshot: Golem.de)

Adobe, Microsoft, Oracle: Oktober-Patchtag wird aufwendiger als sonst

Adobe, Microsoft und Oracle werden am kommenden Dienstagabend zahlreiche Patches veröffentlichen: Der Oktober-Patchtag bei allen drei Unternehmen überschneidet sich. Einerseits entlastet dies die Admins, andererseits müssen sie sich auf eine größere Patch-Menge einstellen.

Anzeige

Administratoren für Unternehmen, Heim-Admins und Familien-Admins müssen am kommenden Dienstag mehr arbeiten: Am 14. Oktober 2014 werden Adobe, Microsoft und Oracle auf ihrem Patchtag ihre Softwareprodukte von Sicherheitslücken befreien. Oracle kommt mit seinem Quartalspatchtag in diesem Monat dazu.

Zu patchen gibt es viel, das zeigt schon die Ankündigung von Oracle: Neben zahlreichen Unternehmenslösungen betrifft dies auch wieder Java in den Versionen 5, 6, 7 und 8. Java 5 und 6 sollten Privatanwender nicht mehr nutzen, da Fehlerkorrekturen für diese Versionen der Laufzeitumgebung nicht mehr kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Eine Ausnahme kann der Patch auf Apple-Systemen sein, da Apple hier die Kosten trägt, mögliche Updates dann aber selbst verteilt.

Gefährliche Sicherheitslücken in Windows

Von Microsoft wurden Patches angekündigt, die alle noch unterstützten Windows-Betriebssysteme für PCs und Tablets betreffen. Das gilt auch für Windows RT, auch wenn Angriffe auf Windows RT nicht existieren, da sich ein Angriff auf die ARM-Plattform bisher einfach nicht lohnt. Für die anderen Windows-Versionen geht es um gefährliche Angriffe, die eine Ausführung von Schadcode aus der Entfernung erlauben. Insgesamt zählt Microsoft neun Bulletins auf. Die weniger bedenklichen Sicherheitslücken betreffen auch Microsofts Office-Plattform.

Adobe wird ebenfalls wieder Patches veröffentlichen, über die es jedoch noch keine Informationen gibt. Aktuelle Angriffe auf Flash oder den Adobe Reader sind nicht bekannt. Adobe musste zuletzt am 16. September 2014 ein dringendes Update für den Adobe Reader nach dem entsprechenden Patchtag veröffentlichen.

Da die Patches von den US-Unternehmen veröffentlicht werden, ist mit einer Veröffentlichung hierzulande am Abend des 14. Oktober 2014 zu rechnen.


eye home zur Startseite
elgooG 15. Okt 2014

WSUS & automatische Updates kann man auch für Server verwenden. Die Server landen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. twocream, Wuppertal
  2. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Hornetsecurity GmbH, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  2. 444,00€ + 4,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 03:26

  2. Re: Wirklich nicht umweltfreundlich?

    Onkel Ho | 03:25

  3. Handyvertrag Vergleich

    Aralender | 03:03

  4. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 02:53

  5. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    Sammie | 02:49


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel