Abo
  • Services:

Adobe Lightroom 6: Keine Unterstützung für 32-Bit-Windows und altes OS X

Adobe hat angekündigt, den neuen Photoshop Lightroom nicht mehr für 32-Bit-Windows und ältere OS-X-Versionen auf den Markt zu bringen. Das soll den Entwicklungsaufwand reduzieren.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Lightroom 6 unterstützt weniger Plattformen.
Lightroom 6 unterstützt weniger Plattformen. (Bild: Adobe)

Adobe will bei seiner künftigen Fotobearbeitungssoftware Photoshop Lightroom 6.0 einige bisherige Plattformen nicht mehr unterstützen. Die Software wird weiterhin für OS X und Windows erscheinen, aber nicht mehr auf OS X 10.7 oder 32-Bit-Windowsversionen lauffähig sein. Mindestens Windows 7 muss der Benutzer verwenden, sonst verweigert die Version 6.0 ihren Dienst.

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  2. Software AG, Berlin

Adobe will so die Leistungsfähigkeit seiner Anwendung verbessern sowie Zeit und Kosten sparen, die bei der Unterstützung älterer Betriebssysteme hätten aufgewendet werden müssen.

Wann Photoshop Lightroom 6.0 erscheint, verriet Adobe allerdings noch nicht. Derzeit werde intensiv an der neuen Programmversion gearbeitet. Bei Lightroom 5.0 wurde noch ein öffentliches Betaprogramm gestartet. Ob das wieder der Fall sein wird, verriet Adobe nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 915€ + Versand
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt erhalten
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

DASPRiD 23. Jan 2015

Gibt es RawTherapee, dessen Demosaicing teilweise besser ist als das von Lightroom.

Kaiser Ming 23. Jan 2015

32bit <> älteres OS laut Artikel müsste das auch gegen W7 32bit sein GPU <> CPU

jo-1 23. Jan 2015

Also meine vier Platten sind leiser als ein Retina iMAC mit Fusion Drive und leiser geht...


Folgen Sie uns
       


Nokia 8110 4G und Doro 7060 - Test

HMD Global und Doro sind die ersten Hersteller, die KaiOS-Handys in Deutschland verkaufen. Wir haben uns das Nokia 8110 4G sowie das 7060 angeschaut. Dabei hat nicht jedes KaiOS-Gerät den gleichen Funktionsumfang. Eigentlich sollen KaiOS-Geräte als Ersatz für ein Smartphone geeignet sein - so ganz gelingt das noch nicht.

Nokia 8110 4G und Doro 7060 - Test Video aufrufen
Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /