Abo
  • IT-Karriere:

Adobe: Lightroom 5.6 mit neuen Kamera- und Objektivprofilen

Adobe hat Lightroom 5.6 zum Download freigegeben. Das Update der Bildverwaltungs- und Bearbeitungssoftware bietet Unterstützung für die Rohdatenformate zahlreicher neuer Kameras und Objektive. Außerdem gibt es Fehlerbehebungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Adobe Lightroom 5.6 ist fertig.
Adobe Lightroom 5.6 ist fertig. (Bild: Adobe)

Adobe muss ständig neue Versionen des Rohdaten-Entwicklungsmoduls von Lightroom sowie Camera Raw und dem DNG Konverter erstellen, weil immer wieder neue Kameramodelle erscheinen und es keinen einheitlichen Standard für RAW-Bilder gibt. Die Hersteller variieren die Formate sogar von Modell zu Modell. Außerdem lassen sich spezifische Objektivfehler mit der Software korrigieren.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main

Mit Lightroom 5.6 beziehungsweise ACR und DNG-Konverter 8.6 werden die Kameras Panasonic Lumix FZ1000, Panasonic Lumix GH4 und die Nikon D810 unterstützt. Außerdem hat Adobe für 22 Objektive Korrekturdateien integriert, die Verzerrungen und chromatische Aberrationen korrigieren, die durch die Optiken entstehen. Die Liste der neu unterstützten Objektive hat Adobe in einem Blogpost zusammengefasst.

Zudem hat Adobe einige Fehlerbehebungen in Lightroom 5.6 eingebaut. Die Updates für die Windows- und OS-X-Version von Lightroom werden über den Aktualisierungsmechanismus der Software eingespielt. Alternativ stehen sie zum Download bereit (Windows, OS X)



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 3,20€
  2. 4,99€
  3. 4,19€

snadir 01. Aug 2014

Einfaches Googlen reicht: http://www.adobe.com/support/downloads/detail.jsp?ftpID=4773

fcn4ever 01. Aug 2014

Perfekt, vielen herzlichen Dank!


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /