Abo
  • Services:

Adobe: Keine Camera-Raw-Updates mehr für Photoshop CS6

Adobe unterstützt die letzte Photoshop-Version CS6, die es ohne Abo gibt, bald nicht mehr mit Camera-Raw-Updates. Das bedeutet auch, dass die Bildformate danach erscheinender Kameras mit Photoshop CS6 nicht mehr unterstützt werden. Nur noch ein Update wird erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
CS6 wird bald nicht mehr mit Raw-Updates versorgt.
CS6 wird bald nicht mehr mit Raw-Updates versorgt. (Bild: Adobe)

Für Besitzer von Photoshop CS6, die nur eine einmalige Lizenzgebühr bezahlen, aber kein Abo abschließen mussten, wird es eng. Adobe hat mitgeteilt, dass es nur noch ein Camera-Raw-Update für sie geben wird. Das bedeutet, dass Rohdatenformate von Kameras, die danach erscheinen, von CS6 nicht mehr geöffnet werden können. Das letzte Update wird Camera Raw 9.1.1 heißen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  2. andagon Holding GmbH, Köln

Wessen Kamera noch unterstützt wird, muss sich allerdings keine Sorgen machen: CS6 läuft weiterhin problemlos damit. Wessen Kamerarohformat nicht mehr unterstützt wird, muss sich gegebenenfalls mit anderen Bildbearbeitungsprogrammen oder Konvertern behelfen. Als Umwandlungsprogramm käme sogar eine Lösung von Adobe selbst infrage: der sogenannte Adobe-DNG-Konverter. Er wandelt die proprietären Raw-Formate der Kamerahersteller ins DNG-Format um, das mit diversen Bildbearbeitungsprogrammen - zum Beispiel mit Photoshop CS6 - gelesen werden kann. Das macht jedoch etwas Mühe und kostet vor allem Zeit.

Natürlich werden in die entstehende Lücke auch andere Softwarehersteller springen und ihrerseits Alternativen anbieten. Zudem kann auf ein Abo für die Creative Cloud mit monatlichen beziehungsweise jährlichen Zahlungen umgestiegen werden. Das "Photo-Abo" mit Photoshop und Lightroom zusammen kostet im Jahr rund 145 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 56,99€ (Top-Produkt PCGH 12/2017)
  2. 65,99€ + Versand oder Marktabholung
  3. (u. a. Samsung Galaxy Note 8 für 379€ statt 403,95€ im Vergleich)

nykiel.marek 31. Jul 2015

Wenn du sagst, dass Acrobat praktischer als Photoshop ist, dann macht es nur Sinn, wenn...

SirFartALot 30. Jul 2015

Ich verwende Photoshop Elements* und AcdSee Ultimate 8 (statt LR). *weil AcdSee vorher...

Stupendous Man 30. Jul 2015

Da steht nichts davon, dass bereits an einer Windows-Version gearbeitet wird. Ganz im...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

    •  /