Abo
  • Services:

Adobe: Flash-Update gegen Firefox-Absturz

Adobe hat ein Update für Flash 11.3 speziell für Firefox-Nutzer veröffentlicht. Damit soll vor allem Firefox 13 nicht mehr durch die Wiedergabe von Flash-Inhalten abstürzen. Für die nicht funktionierende Flash-Wiedergabe gibt es wohl noch immer keine Lösung.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox hat Probleme mit Flash.
Firefox hat Probleme mit Flash. (Bild: Mozilla)

Adobe hat den Flash Player 11.3 aktualisiert und die Version 11.3.300.262 veröffentlicht. Damit soll die Absturzursache im Zusammenspiel mit Firefox 13 beseitigt werden. Bei der Wiedergabe von Flash-Inhalten kommt es zum Absturz des Flash-Plugins oder zum Browsersabsturz. Firefox-Nutzer berichten, dass das aktuelle Flash-Update dieses Problem nicht beseitigt.

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Die Probleme sind seit zwei Wochen akut, nachdem Adobe einen Flash-Sicherheitspatch veröffentlicht hat. Damit wurde Flash auf die Version 11.3 gehievt und damit für Firefox-Nutzer unter Windows ein Protected Mode integriert.

Der Protected Mode soll mehr Sicherheit bringen: Er soll die Auswirkungen von Angriffen durch bösartige SWF-Dateien auf den Flash Player verringern. Das setzt mindestens Firefox 4.0 und Windows Vista oder höher voraus. Laut Adobe ist diese Funktion mit dem Flash Player Protected Mode in Googles Chrome-Browser vergleichbar.

Keine Abhilfe bei nicht funktionierender Flash-Video-Wiedergabe

Ebenfalls seit zwei Wochen lassen sich bei einigen Firefox-Anwendern keine Flash-Videos mehr abspielen. Dieses Problem betrifft nicht allein Firefox 13, sondern auch ältere Firefox-Versionen. Nach Aussagen von Adobe konnte dieser Fehler noch immer nicht eingegrenzt werden, neue Erkenntnisse liegen dazu derzeit nicht vor. Auch Mozilla hat im Addons-Blog für Firefox keine neuen Informationen dazu veröffentlicht.

Adobe hat wohl auch nach zwei Wochen noch keine Ahnung, wo das Problem liegen könnte und ruft betroffene Nutzer auf, einen Fehlerbericht an den Hersteller zu senden. Nach Aussage von Adobe blockiert Mozilla bereits seit einiger Zeit das Plugin "Real Player Browser Record" für Firefox, weil das eine der Ursachen dafür sein soll, dass keine Flash-Videos abgespielt werden können. Allerdings muss der Fehler eine andere Ursache haben, weil der Fehler auch auftritt, wenn kein Real Player auf dem System installiert ist.

Mit der Abschaltung des Protected Mode soll die Flash-Video-Wiedergabe wieder funktionieren, heißt es von Adobe. Auch das Downgrade auf eine frühere Flash-Version soll helfen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

sasnok 19. Aug 2012

Meiner Meinung nach liegt das Problem darin,das der neue Flash Player nicht mit dem...

SoniX 08. Aug 2012

Gerade Firefox ESR 10 installiert auf nem nigelnagelneuem PC. Zu 90% stürzt er beim...

KochFolie 26. Jun 2012

Hallo, bei mir stürzte Firefox auch nach dem Adobe Patch auf jeder Seite die Flash...

Lala Satalin... 26. Jun 2012

Adobe wird den Eintrag mit Sicherheit wieder zurücksetzen...

Lala Satalin... 25. Jun 2012

Bei mir krieg ich es in Windows 7 in einer XP-VM mit VirtualBox auch hin, dass er...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /