Abo
  • Services:

Adobe: Flash-Update gegen Firefox-Absturz

Adobe hat ein Update für Flash 11.3 speziell für Firefox-Nutzer veröffentlicht. Damit soll vor allem Firefox 13 nicht mehr durch die Wiedergabe von Flash-Inhalten abstürzen. Für die nicht funktionierende Flash-Wiedergabe gibt es wohl noch immer keine Lösung.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox hat Probleme mit Flash.
Firefox hat Probleme mit Flash. (Bild: Mozilla)

Adobe hat den Flash Player 11.3 aktualisiert und die Version 11.3.300.262 veröffentlicht. Damit soll die Absturzursache im Zusammenspiel mit Firefox 13 beseitigt werden. Bei der Wiedergabe von Flash-Inhalten kommt es zum Absturz des Flash-Plugins oder zum Browsersabsturz. Firefox-Nutzer berichten, dass das aktuelle Flash-Update dieses Problem nicht beseitigt.

Stellenmarkt
  1. Primus GmbH, Konstanz
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Die Probleme sind seit zwei Wochen akut, nachdem Adobe einen Flash-Sicherheitspatch veröffentlicht hat. Damit wurde Flash auf die Version 11.3 gehievt und damit für Firefox-Nutzer unter Windows ein Protected Mode integriert.

Der Protected Mode soll mehr Sicherheit bringen: Er soll die Auswirkungen von Angriffen durch bösartige SWF-Dateien auf den Flash Player verringern. Das setzt mindestens Firefox 4.0 und Windows Vista oder höher voraus. Laut Adobe ist diese Funktion mit dem Flash Player Protected Mode in Googles Chrome-Browser vergleichbar.

Keine Abhilfe bei nicht funktionierender Flash-Video-Wiedergabe

Ebenfalls seit zwei Wochen lassen sich bei einigen Firefox-Anwendern keine Flash-Videos mehr abspielen. Dieses Problem betrifft nicht allein Firefox 13, sondern auch ältere Firefox-Versionen. Nach Aussagen von Adobe konnte dieser Fehler noch immer nicht eingegrenzt werden, neue Erkenntnisse liegen dazu derzeit nicht vor. Auch Mozilla hat im Addons-Blog für Firefox keine neuen Informationen dazu veröffentlicht.

Adobe hat wohl auch nach zwei Wochen noch keine Ahnung, wo das Problem liegen könnte und ruft betroffene Nutzer auf, einen Fehlerbericht an den Hersteller zu senden. Nach Aussage von Adobe blockiert Mozilla bereits seit einiger Zeit das Plugin "Real Player Browser Record" für Firefox, weil das eine der Ursachen dafür sein soll, dass keine Flash-Videos abgespielt werden können. Allerdings muss der Fehler eine andere Ursache haben, weil der Fehler auch auftritt, wenn kein Real Player auf dem System installiert ist.

Mit der Abschaltung des Protected Mode soll die Flash-Video-Wiedergabe wieder funktionieren, heißt es von Adobe. Auch das Downgrade auf eine frühere Flash-Version soll helfen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  2. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Folgen Sie uns
       


Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle
Virgin Galactic
Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle

Die Entwicklung des Raketenflugzeugs für Touristenflüge in den Weltraum hat schon vier Menschenleben gekostet. Vergangenen Donnerstag hat Virgin Galactic die Tests mit Raketentriebwerk wieder aufgenommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /