Abo
  • Services:
Anzeige
Adobe Flash Player
Adobe Flash Player (Bild: Adobe)

Adobe Flash Player: Installationsdateien nur noch für Lizenznehmer

Adobe Flash Player
Adobe Flash Player (Bild: Adobe)

Adobe beschränkt den Zugang auf die Installationsdateien für seinen Flash Player ab Ende Januar 2016 auf Lizenznehmer. Privatanwender müssen beim Einrichten der Runtime dann grundsätzlich über eine Internetverbindung verfügen.

Anzeige

Die Webseite, über die Adobe momentan noch die Installationsdateien für seinen Flash Player für unterschiedliche Betriebssysteme zum Download anbietet, wird am 22. Januar 2016 für Privatanwender gesperrt. Ab dann können nur noch Nutzer mit einer gültigen Lizenz die Runtime herunterladen und weiterverbreiten - ein Angebot, auf das dann wohl in erster Linie Sys-Admins von Firmen zurückgreifen dürften. Bereits ab dem 1. Dezember 2015 ist für den Download eine Adobe-ID nötig. Derzeit lassen sich die Binärdateien einfach so mit einem Klick laden.

Privatanwender bekommen die Runtime des Flash Player künftig nur noch online, und zwar über die schon länger verfügbare Seite Get.adobe.com. Dort denken die Nutzer hoffentlich daran, den Virenscanner McAfee mit einem Klick vom Download auszuschließen, sofern sie die Software nicht ausdrücklich wollen.

Mit der Einschränkung der Downloadmöglichkeiten dürfte Adobe das Leben für Hacker ein bisschen schwerer machen wollen. Der Flash Player ist in letzter Zeit wiederholt durch kritische Sicherheitslücken aufgefallen, die schnell von Kriminellen für Angriffe ausgenutzt wurden.


eye home zur Startseite
Captain 30. Nov 2015

Und zigmal runterladen?, wie behindert ist das denn?

Captain 30. Nov 2015

Wenige, aber ich habe mehrere Rechner am Start und habe def. keinen Bedarf, den Flash...

TWfromSWD 30. Nov 2015

Weil da ist Flash ja normalerweise als Paket über zypper, aptitude usw. verfügbar. Mu...

Spaghetticode 30. Nov 2015

Ich persönlich mag diese Online-Installer eher nicht. Die sorgen bei mir eher für Frust...

blubba 30. Nov 2015

Gibt leider noch zu viele Firmen, die Web-Interfaces auf Flash-Basis bereitstellen, siehe...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. softwareinmotion gmbh, Schorndorf
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. MediaMarktSaturn Retail Concepts, Ingolstadt
  4. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 3,99€
  3. 41,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Vernetztes Fahren

    Stiftung Warentest kritisiert Datenschnüffelei bei Auto-Apps

  2. Ransomware

    Redboot stoppt Windows-Start und kann nicht entschlüsseln

  3. Dan Cases C4-H2O

    9,5-Liter-Gehäuse mit 240-mm-Radiator

  4. iPhone 8 Plus im Test

    Warten auf das X

  5. Office

    Microsoft 365 zeigt LinkedIn-Informationen von Kontakten an

  6. Twitter

    Aggressive Trump-Tweets wegen Nachrichtenwert nicht gelöscht

  7. Mototok

    Elektroschlepper rangieren BA-Flugzeuge

  8. MacOS High Sierra

    MacOS-Keychain kann per App ausgelesen werden

  9. Sendersuchlauf

    Unitymedia erstattet Kunden die Kosten für Fernsehtechniker

  10. Spielebranche

    US-Synchronsprecher bekommen mehr Geld und Transparenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Die Woche im Video Schwachstellen, wohin man schaut
  2. Drei Modelle vorgestellt Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung
  3. Automated Valet Parking Lass das Parkhaus das Auto parken!

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: Echtzeit im Berufsleben

    Niaxa | 13:07

  2. Re: Zusammenhang Dateisystem und Anwendung

    Huetti | 13:06

  3. Re: Dann genügt doch ein simples MBR Backup, oder?

    Tantalus | 13:06

  4. Re: Das sind mal Stundensätze

    Prinzeumel | 13:04

  5. Re: Nachrichtenwert...

    Muhaha | 13:04


  1. 12:57

  2. 12:42

  3. 12:22

  4. 12:02

  5. 11:55

  6. 11:43

  7. 11:28

  8. 11:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel