Abo
  • Services:
Anzeige
Adobe Flash Player
Adobe Flash Player (Bild: Adobe)

Adobe Flash Player: Installationsdateien nur noch für Lizenznehmer

Adobe Flash Player
Adobe Flash Player (Bild: Adobe)

Adobe beschränkt den Zugang auf die Installationsdateien für seinen Flash Player ab Ende Januar 2016 auf Lizenznehmer. Privatanwender müssen beim Einrichten der Runtime dann grundsätzlich über eine Internetverbindung verfügen.

Anzeige

Die Webseite, über die Adobe momentan noch die Installationsdateien für seinen Flash Player für unterschiedliche Betriebssysteme zum Download anbietet, wird am 22. Januar 2016 für Privatanwender gesperrt. Ab dann können nur noch Nutzer mit einer gültigen Lizenz die Runtime herunterladen und weiterverbreiten - ein Angebot, auf das dann wohl in erster Linie Sys-Admins von Firmen zurückgreifen dürften. Bereits ab dem 1. Dezember 2015 ist für den Download eine Adobe-ID nötig. Derzeit lassen sich die Binärdateien einfach so mit einem Klick laden.

Privatanwender bekommen die Runtime des Flash Player künftig nur noch online, und zwar über die schon länger verfügbare Seite Get.adobe.com. Dort denken die Nutzer hoffentlich daran, den Virenscanner McAfee mit einem Klick vom Download auszuschließen, sofern sie die Software nicht ausdrücklich wollen.

Mit der Einschränkung der Downloadmöglichkeiten dürfte Adobe das Leben für Hacker ein bisschen schwerer machen wollen. Der Flash Player ist in letzter Zeit wiederholt durch kritische Sicherheitslücken aufgefallen, die schnell von Kriminellen für Angriffe ausgenutzt wurden.


eye home zur Startseite
Captain 30. Nov 2015

Und zigmal runterladen?, wie behindert ist das denn?

Captain 30. Nov 2015

Wenige, aber ich habe mehrere Rechner am Start und habe def. keinen Bedarf, den Flash...

TWfromSWD 30. Nov 2015

Weil da ist Flash ja normalerweise als Paket über zypper, aptitude usw. verfügbar. Mu...

Spaghetticode 30. Nov 2015

Ich persönlich mag diese Online-Installer eher nicht. Die sorgen bei mir eher für Frust...

blubba 30. Nov 2015

Gibt leider noch zu viele Firmen, die Web-Interfaces auf Flash-Basis bereitstellen, siehe...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ADAC IT Service GmbH, München
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Neuss (Home-Office möglich)
  4. Hubert Burda Media, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 449€ statt 708€
  2. 249,90€
  3. 159,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Building 8

    Facebook arbeitet an modularem Mobilgerät

  2. Remote Control

    Serienklassiker Das Boot wird VR-Antikriegsspiel

  3. TLS-Zertifikate

    Symantec fällt auf falschen Key herein

  4. Shipito

    Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse

  5. Ausprobiert

    JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent

  6. Aufstecksucher für TL2

    Leica warnt vor Leica

  7. Autonomes Fahren

    Continental will beim Kartendienst Here einsteigen

  8. Arduino 101

    Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein

  9. Quartalsbericht

    Microsoft kann Gewinn durch Cloud mehr als verdoppeln

  10. Mobilfunk

    Leistungsfähigkeit der 5G-Luftschnittstelle wird überschätzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: Peinlich

    StKlaus | 10:43

  2. Re: Incoming:

    ikhaya | 10:40

  3. Re: Finger weg von FedEX!

    Arschi | 10:40

  4. Re: Wieso können sie das nicht machen, ohne den...

    __destruct() | 10:36

  5. Re: Gibts doch schon; zb dns über TOR oder DNScrypt

    ikhaya | 10:36


  1. 10:31

  2. 10:09

  3. 09:51

  4. 09:05

  5. 08:03

  6. 07:38

  7. 07:29

  8. 07:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel