Abo
  • Services:

Adobe: Flash-Exploit wird über Office-Dokumente verteilt

Flash-Exploits werden mittlerweile immer häufiger über Office-Dokumente verteilt, weil Browser die Inhalte kaum noch anzeigen. In einem aktuellen Fall werden Nutzer im arabischen Raum angegriffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Flash-Exploits werden neuerdings über Office ausgeliefert.
Flash-Exploits werden neuerdings über Office ausgeliefert. (Bild: Ker Robertson/Getty Images)

Eine aktuelle Sicherheitslücke in Adobe Flash wird für Angriffe ausgenutzt - allerdings nicht mehr über den Browser. Da die Verbreitung des Plugins immer stärker abnimmt und Browserhersteller Flashcontent meist nur noch nach expliziter Freischaltung aktivieren, nutzen Kriminelle mittlerweile Office-Dokumente, um die Rechner ihrer Opfer zu infizieren.

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG, Hamburg

Wie die Sicherheitsfirma Qihoo 360 berichtet, wird der aktuelle Flash-Exploit CVE-2018-5002 über nachgeladene Flash-Elemente in einem Office-Dokument verbreitet. Der Exploit nutzt einen Stack-basierten Buffer Overflow aus. Die aktiven Inhalte werden dabei von der Domain people.doohabayt.com geladen. Die Sicherheitsfirma Icebrg hat den gleichen Fehler nach Angaben von Ars Technica unabhängig entdeckt und gemeldet. Der aktuelle Angriff richtet sich laut Darstellung der Forscher gegen Ziele im arabischen Raum. Die versendete Excel-Tabelle verspricht Informationen über das Gehalt der Mitarbeiter.

Da Browser mittlerweile kein sehr attraktives Angriffsziel mehr darstellen, werden die Flash-Objekte nun häufiger in Office-Dokumenten versteckt. In diesem Fall wird das Flash-Modul allerdings nicht im Dokument selbst untergebracht, wo es von einem Antivirusprogramm einfacher entdeckt werden könnte, als wenn es später nachgeladen wird. "Anders als bei typischen Verfahren nutzt dieser Angriff wenig bekannte Funktionen, die den Flash-Inhalt aus der Ferne nachladen. Es sind nur XML-Wrapper, die Active X-Elemente und OLE-Objekte laden, im Dokument enthalten," schreiben die Icebrg-Forscher Chenming Xu, Jason Jones, Justin Warner und Dan Caselden in ihrem Blogpost. Der eigentliche Exploti-Code wird bei der Übertragung auf den Rechner verschlüsselt, um die Erkennung zu erschweren.

Nach Angaben von Microsoft werden Flash-Inhalte in Office 2016 geblockt. Zu anderen Versionen macht das Unternehmen keine Angaben. Die aktuellste Version von Flash ist 30.0.0.113.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

KOTRET 11. Jun 2018 / Themenstart

Man kann auch in Libre Office die Active-X-Steuerelemente installieren, dann sollte das...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /