Abo
  • IT-Karriere:

Adobe: Das soll Lightroom 6 können

Lightroom 6 von Adobe soll am 9. März erscheinen, den Grafikprozessor des Rechners nutzen, HDRs und Panoramen verarbeiten können und deutlich schneller arbeiten als die Vorversion. Das geht aus einer unbeabsichtigten Vorveröffentlichung hervor.

Artikel veröffentlicht am ,
Adobe Lightroom 6 soll die GPU unterstützen.
Adobe Lightroom 6 soll die GPU unterstützen. (Bild: Adobe)

Durch eine unbedachte Veröffentlichung auf der französischen E-Commerce-Website Fnac sind Vorabinformationen zu Adobe Lightroom 6 an die Öffentlichkeit geraten. Die Bildbearbeitungs- und verwaltungssoftware soll demnach mit GPU-Unterstützung arbeiten, was vor allem der Geschwindigkeit des Rohdatenmoduls zugutekommt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach
  2. AUDI AG, Ingolstadt

Die Informationen, die Photo Rumors entdeckte, sind mittlerweile von der Website wieder entfernt worden, was dafür spricht, dass sie echt waren und nur versehentlich publiziert wurden.

Das Fotografenwerkzeug soll demnach am 9. März 2015 veröffentlicht werden. Neben Geschwindigkeitsgewinnen soll es nun Panoramen aus mehreren Einzelfotos erzeugen können, wobei auch Rohdatenbilder die Ausgangsbasis bilden dürfen. Auch eine HDR-Funktion ist eingebaut. Dazu kommt eine verbesserte Schwarz-Weiß-Konvertierung, eine Gesichtserkennung, um häufig fotografierte Personen verschlagworten zu können, ein neuer Korrekturpinsel sowie eine Funktion, um stürzende Linien zu korrigieren. Das sind allerdings alles Funktionen, die Konkurrenzprodukte ebenfalls beherrschen.

Lightroom 6 soll rund 130 Euro kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. ab 369€ + Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 349,00€

Fettoni 22. Feb 2015

1. Man braucht Internet 2. Man verliert bei den ganzen Abo's den Überblick. Jetzt soll...

schnurr 22. Feb 2015

Verstehe gar nicht warum LR dieses ganze Bildverwaltungs Gedöns mit an Bord hat. Die...

dave.h 22. Feb 2015

Da ich meine gesamte Videoproduktion auf 4K umgestellt habe, bearbeite ich auch Fotos...

Flyns 21. Feb 2015

Danke für den Hinweis, der war mir aber schon bekannt ;) Ich habe dementsprechend 2...

SirFartALot 20. Feb 2015

Haette das gern fuer ACDSEE, aus dem gleichen Grund. :)


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /