Abo
  • Services:
Anzeige
Creative Cloud ab 600 Euro im Jahr
Creative Cloud ab 600 Euro im Jahr (Bild: Adobe)

Adobe Creative Cloud: Software im Monatsabo für 50 US-Dollar

Creative Cloud ab 600 Euro im Jahr
Creative Cloud ab 600 Euro im Jahr (Bild: Adobe)

Adobe hat Details zu seiner Creative Cloud veröffentlicht, die im Laufe des ersten Halbjahres starten soll. Geht es nach Adobe, schließen Nutzer künftig ein Monatsabo ab, statt ab und an eine Softwarelizenz für Photoshop & Co. zu kaufen.

Ab 49,99 US-Dollar im Monat soll Adobes Creative Cloud kosten, die im Laufe des ersten Halbjahres 2012 starten soll. Wer ein solches Abo abschließt, kann sämtliche Desktopanwendungen aus Adobes Creative Suite nutzen, einschließlich Photoshop, Illustrator, Indesign, Dreamweaver und Lightroom sowie Adobe Edge und Muse. Auch die neuen Touch-Apps für Tablets können damit genutzt werden.

Anzeige

Auch nach dem Start der Creative Cloud will Adobe weiterhin normale Lizenzen der Programme zum Kauf anbieten. Das Cloud-Abo hat aber den Vorteil, dass neue Versionen und Funktionen immer sofort genutzt werden können. Dafür sind dann aber rund 600 US-Dollar pro Jahr fällig.


eye home zur Startseite
AndreasP 11. Feb 2012

den mehrwert den adobe dadurch bekommt ist vorallem kontrolle... sie wissen dann wann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IFA Group, Haldensleben
  2. PTV Group, Karlsruhe
  3. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main
  4. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: Sieht interessant aus

    ubuntu_user | 07:24

  2. Re: Bin seit 2006 dabei

    M.P. | 07:21

  3. Re: Dolchstosslegende

    Lord Gamma | 07:20

  4. Die Frage ist halt: Wozu?

    AllDayPiano | 07:16

  5. Re: Ich hab das gesamte PDF nach "versprochen...

    M.P. | 07:14


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel