Abo
  • Services:
Anzeige
Adobe Creative Cloud: Adobe will Problem schnell lösen.
Adobe Creative Cloud: Adobe will Problem schnell lösen. (Bild: Adobe)

Adobe Creative Cloud: Adobe-Update löscht Daten auf dem Mac

Adobe Creative Cloud: Adobe will Problem schnell lösen.
Adobe Creative Cloud: Adobe will Problem schnell lösen. (Bild: Adobe)

Diverse Mac-User, die ein Update von Adobe installiert haben, haben sich gewundert: Es löscht Dateien aus einem Ordner auf der Festplatte. Adobe hat das Update gestoppt und es gibt einige Behelfslösungen.

Vorsicht bei einem neuen Update, das das Softwareunternehmen Adobe für seine Creative Cloud verteilt: Auf Macs löscht es Daten von der Festplatte. Adobe hat das Problem beim Update mit der Versionsnummer 3.5.0.206 inzwischen zugegeben.

Anzeige

Die Creative Cloud löscht alle Daten in einem Ordner im Root-Verzeichnis, und zwar in dem ersten in alphabetischer Reihenfolge. Aktiviert wird diese Funktion, wenn sich der Nutzer nach der Installation des Updates bei Adobe anmeldet.

Backup-Ordner wurde geleert

Aufgefallen war das dem US-Unternehmen Backblaze, einem Anbieter von Backup-Lösungen: Die Daten werden in einem versteckten Ordner mit dem Namen .bzvol gespeichert. Der sei bei vielen Nutzer der Backblaze-Software der erste Ordner in der Liste, und das Adobe-Update habe die Dateien daraus gelöscht, berichtet Backblaze in einem Blogeintrag.

Auf Macs ohne die Backblaze-Software ist das erste Verzeichnis .DocumentRevisions-V100, in dem unter anderem Daten für die Autosave-Funktion gespeichert sind. Diese Daten zu löschen, kann zu Problemen führen. Schließlich würden Ordner, in deren Name Leerzeichen vorkommen, oben gelistet, berichtet das US-Onlinemagazin Ars Technica.

Adobe stoppt Update

Adobe hat die Panne zugegeben: Einige Nutzer hätten Probleme mit dem Creative-Cloud-Update, schrieb eine Sprecherin des Unternehmens Ars Technica. Adobe bemühe sich, das so schnell wie möglich zu lösen. Bis dahin werde das Update nicht mehr ausgeliefert

Nutzer, die das Update noch nicht haben, sollten es dabei belassen. Wer das Update bereits installiert hat, dem rät Ars Technica, sich nicht bei Adobe anzumelden. Wer das wolle, solle vorher einen Ordner mit der Bezeichnung .aaaaa anlegen. Backblaze stellte in seinem Blogeintrag ebenfalls eine Behelfslösung bereit.


eye home zur Startseite
ArvedSchätzler 15. Feb 2016

Nachts um 0:00 Uhr am 11.2. das automatische Update draufbekommen. Unsere...

Smaxx 15. Feb 2016

Der Admin hat das Update eingespielt, es wurde nur der versteckte und nicht kritische...

pythoneer 15. Feb 2016

Das hast du natürlich recht. Stellt sich immer noch die Frage, warum ein Malprogramm...

stoneburner 14. Feb 2016

hilft in dem fall nicht, weil im / dir der folder ".DocumentRevisions-V100" liegt, und...

Smaxx 14. Feb 2016

Weil es der einzige Ort ist, der immer gleich angesprochen wird, ganz egal welcher...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€
  2. 5,99€
  3. 2,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

  2. Telia

    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

  3. Nokia

    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

  4. Messenger

    Facebook sagt "Daumen runter"

  5. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  6. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden

  7. Mobilfunk

    Nokia nutzt LTE bei 600 MHz erfolgreich

  8. Ohne Flash und Silverlight

    Netflix schließt HTML5-Umzug ab

  9. Mass Effect Andromeda im Technik-Test

    Frostbite für alle Rollenspieler

  10. Hannover

    Die Sommer-Cebit wird teuer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC
  2. Facebook & Co Bis zu 50 Millionen Euro Geldbuße für Hasskommentare
  3. OCP Facebook rüstet das Rechenzentrum auf

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Wozu Telefonnummer und Email?

    Sharra | 02:51

  2. Re: Irgendwas mache ich wohl falsch...

    amagol | 02:45

  3. Re: Wenn ich tatsächlich 45.000 verdienen würde

    amagol | 02:39

  4. Re: Brutto/Netto gehört abgeschafft.

    amagol | 02:31

  5. Re: Vieleicht einfach mal nicht Raubkopieren...

    TC | 02:03


  1. 18:26

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:39

  5. 16:50

  6. 16:24

  7. 15:46

  8. 14:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel