Abo
  • IT-Karriere:

Adidas Micoach Elite: Fußballer-Herzfrequenz vom Platz direkt aufs Trainer-iPad

Mit dem Adidas Micoach Elite können wichtige Vitalparameter der Spieler drahtlos vom Fußballfeld aus zum iPad des Trainers übertragen werden. Ab 2013 werden die Fußballer der amerikanischen Major League Soccer (MLS) damit ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,
Spezialkleidung und Sender übermitteln Spielerdaten in Echtzeit.
Spezialkleidung und Sender übermitteln Spielerdaten in Echtzeit. (Bild: MLS)

Das Micoach Elite System von Adidas übermittelt Telemetriedaten von Fußballspielern in Echtzeit per WLAN an das iPad des Trainers. Auch im Web könnten die gespeicherten Informationen zur Herzfrequenz, Position, Geschwindigkeit, Leistung und Beschleunigung jedes einzelnen Spielers nach dem Spiel abgerufen werden, wenn die Clubs das wollen. 2013 sollen alle 19 Mannschaften der US-amerikanischen Major League Soccer (MLS) damit spielen.

  • Micoach Elite System von Adidas (Bild: Adidas)
  • Micoach Elite System von Adidas (Bild: Adidas)
  • Micoach Elite System von Adidas (Bild: Adidas)
Micoach Elite System von Adidas (Bild: Adidas)
Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus Dresden GmbH, Dresden
  2. Technische Universität München, München

Das System beruht auf fünf Kernkomponenten. Jeder Spieler erhält eine kleine Transpondereinheit. Diese sogenannte Micoach Elite Player Cell ist mit GPS, einem Gyroskop, einem Kompass und einem Beschleunigungsmesser sowie einem Funkmodul ausgestattet. Die akkubetriebene Zelle ist für die Datenübermittlung zuständig und wird an das Techfit Elite angeschlossen. Dieses Unterhemd ist mit einem eingebauten Herzfrequenzmesser ausgestattet, dessen Elektroden in den Stoff eingewebt sind. Die Cell wird auf Höhe der Schulterblätter am Hemd verankert getragen.

Die Micoach Elite Base ist die wasserfeste und tragbare Rechnerzentrale des Systems. Sie empfängt über Funk die Daten aller Spieler und wird am Spielfeldrand aufgebaut. Eine Antenne soll dafür sorgen, dass das gesamte Spielfeld abgedeckt wird. Die Daten werden von dort per WLAN an ein iPad weitergereicht und mit der App Micoach Elite Dash vom Trainer begutachtet.

Trainer-Entscheidungen mit Datenunterstützung

Die Technik, die nach Angaben von Adidas seit 2010 entwickelt wird, soll ein besseres Verständnis der physischen und physiologischen Auswirkungen des Spiels auf das Team und die einzelnen Spieler ermöglichen. Trendanalysen sollen zudem helfen, Verletzungsgefahren zu bannen und Trainingserfolge zu messen. Auch taktische Entscheidungen beim Auswechseln von Spielern können durch Daten unterstützt werden.

Die MLS wird die neue Micoach-Technik von Adidas zum ersten Mal während eines Spiels am 25. Juli 2012 in Philadelphia verwenden. Adidas hat die neue Technik bislang nur für die USA angekündigt. Ob sie irgendwann auch in Deutschland eingeführt werden kann, hängt von den beteiligten Vereinen und Organisationen ab.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)

derKlaus 23. Jul 2012

Da kann es sein, dass Du nicht mal den Störsender brauchst. Wenn dieese eingewebten...

cho 23. Jul 2012

http://www.youtube.com/watch?v=HuKva8GUwBk&feature=player_detailpage#t=72s

Realist_X 23. Jul 2012

Das es das gibt ist klar Meine Betonung lag auch eher auf 'langweilig' (Menschenfu...

snrp 23. Jul 2012

+1

Lokalpatriot 23. Jul 2012

Ich denke es wird mit kleinen "Motivations-Stromschlägen" anfangen ... die Fernsteuerung...


Folgen Sie uns
       


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /