Abo
  • Services:
Anzeige
Spezialkleidung und Sender übermitteln Spielerdaten in Echtzeit.
Spezialkleidung und Sender übermitteln Spielerdaten in Echtzeit. (Bild: MLS)

Adidas Micoach Elite: Fußballer-Herzfrequenz vom Platz direkt aufs Trainer-iPad

Spezialkleidung und Sender übermitteln Spielerdaten in Echtzeit.
Spezialkleidung und Sender übermitteln Spielerdaten in Echtzeit. (Bild: MLS)

Mit dem Adidas Micoach Elite können wichtige Vitalparameter der Spieler drahtlos vom Fußballfeld aus zum iPad des Trainers übertragen werden. Ab 2013 werden die Fußballer der amerikanischen Major League Soccer (MLS) damit ausgestattet.

Das Micoach Elite System von Adidas übermittelt Telemetriedaten von Fußballspielern in Echtzeit per WLAN an das iPad des Trainers. Auch im Web könnten die gespeicherten Informationen zur Herzfrequenz, Position, Geschwindigkeit, Leistung und Beschleunigung jedes einzelnen Spielers nach dem Spiel abgerufen werden, wenn die Clubs das wollen. 2013 sollen alle 19 Mannschaften der US-amerikanischen Major League Soccer (MLS) damit spielen.

Anzeige
  • Micoach Elite System von Adidas (Bild: Adidas)
  • Micoach Elite System von Adidas (Bild: Adidas)
  • Micoach Elite System von Adidas (Bild: Adidas)
Micoach Elite System von Adidas (Bild: Adidas)

Das System beruht auf fünf Kernkomponenten. Jeder Spieler erhält eine kleine Transpondereinheit. Diese sogenannte Micoach Elite Player Cell ist mit GPS, einem Gyroskop, einem Kompass und einem Beschleunigungsmesser sowie einem Funkmodul ausgestattet. Die akkubetriebene Zelle ist für die Datenübermittlung zuständig und wird an das Techfit Elite angeschlossen. Dieses Unterhemd ist mit einem eingebauten Herzfrequenzmesser ausgestattet, dessen Elektroden in den Stoff eingewebt sind. Die Cell wird auf Höhe der Schulterblätter am Hemd verankert getragen.

Die Micoach Elite Base ist die wasserfeste und tragbare Rechnerzentrale des Systems. Sie empfängt über Funk die Daten aller Spieler und wird am Spielfeldrand aufgebaut. Eine Antenne soll dafür sorgen, dass das gesamte Spielfeld abgedeckt wird. Die Daten werden von dort per WLAN an ein iPad weitergereicht und mit der App Micoach Elite Dash vom Trainer begutachtet.

Trainer-Entscheidungen mit Datenunterstützung

Die Technik, die nach Angaben von Adidas seit 2010 entwickelt wird, soll ein besseres Verständnis der physischen und physiologischen Auswirkungen des Spiels auf das Team und die einzelnen Spieler ermöglichen. Trendanalysen sollen zudem helfen, Verletzungsgefahren zu bannen und Trainingserfolge zu messen. Auch taktische Entscheidungen beim Auswechseln von Spielern können durch Daten unterstützt werden.

Die MLS wird die neue Micoach-Technik von Adidas zum ersten Mal während eines Spiels am 25. Juli 2012 in Philadelphia verwenden. Adidas hat die neue Technik bislang nur für die USA angekündigt. Ob sie irgendwann auch in Deutschland eingeführt werden kann, hängt von den beteiligten Vereinen und Organisationen ab.


eye home zur Startseite
derKlaus 23. Jul 2012

Da kann es sein, dass Du nicht mal den Störsender brauchst. Wenn dieese eingewebten...

cho 23. Jul 2012

http://www.youtube.com/watch?v=HuKva8GUwBk&feature=player_detailpage#t=72s

Realist_X 23. Jul 2012

Das es das gibt ist klar Meine Betonung lag auch eher auf 'langweilig' (Menschenfu...

snrp 23. Jul 2012

+1

Lokalpatriot 23. Jul 2012

Ich denke es wird mit kleinen "Motivations-Stromschlägen" anfangen ... die Fernsteuerung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Gerlingen-Schillerhöhe
  2. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg
  3. Continental Aktiengesellschaft, Regensburg
  4. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569€ + 5,99€ Versand
  2. ab 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Smarter

    Katastrophen-App kann ohne Mobilfunknetz kommunizieren

  2. Statt Docker und Kubernetes

    Facebook braucht Tupperware für seine Container

  3. Windows 10 Version 1709 im Kurztest

    Ein bisschen Kontaktpflege

  4. Powerline Advanced

    Devolo bringt DLAN-Adapter mit zwei Ports und Steckdose

  5. CSE

    Kanadas Geheimdienst verschlüsselt Malware mit RC4

  6. DUHK-Angriff

    Vermurkster Zufallszahlengenerator mit Zertifizierung

  7. Coda

    Office-365-Alternative kommt ohne "Schiffe versenken" aus

  8. Bethesda

    Wolfenstein 2 benötigt leistungsstarke PC-Hardware

  9. Radeon Software 17.10.2

    AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent

  10. Cray und Microsoft

    Supercomputer in der Azure-Cloud mieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Andy Rubin Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone
  2. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  3. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel 2 XL Google untersucht Einbrennen des Displays
  2. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  3. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer

Ubuntu 17.10 im Test: Unity ist tot, lange lebe Unity!
Ubuntu 17.10 im Test
Unity ist tot, lange lebe Unity!
  1. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf
  2. Sudden Strike 4 im Test Zweiter Weltkrieg mit Leertaste
  3. Canonical Ubuntu 17.10 bekommt den Linux-Kernel 4.13

  1. Das im letzten Absatz benannte "Akkuproblem"

    M.P. | 13:45

  2. Glaube kaum, dass das genutzt würde.

    der_Raupinger | 13:45

  3. Re: Die id Tech-Engine ist super performant

    Muhaha | 13:44

  4. Re: minimum i7 = denuvo?

    Mr Miyagi | 13:44

  5. Re: Apple wird immer peinlicher

    h3nNi | 13:44


  1. 13:13

  2. 13:12

  3. 12:01

  4. 11:36

  5. 11:13

  6. 10:48

  7. 10:45

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel