Adidas GMR: Richtig kicken in Fifa Mobile

Mit einem neuartigen Google-Sensor in Einlegesohlen von Adidas können Spieler in Fifa Mobile auf Torjagd gehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Adidas GMR
Artwork von Adidas GMR (Bild: Adidas)

Einlegesohlen verbindet kaum jemand mit Hightech - aber das ändert sich womöglich: Adidas, Google und Electronic Arts haben einen Sensor namens Adidas GMR (das Kürzel steht für Gamer) vorgestellt, mit dem die Bewegungen von Fußballerfüßen in Fifa Mobile übertragen werden können.

Stellenmarkt
  1. Solution Architekt PLM (w/m/d)
    Dassault Systèmes Deutschland GmbH, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hamburg, Berlin (Home-Office)
  2. Software-Ingenieure / -Architekten (m/w/d) Java/C++
    IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
Detailsuche

Das eigentliche Produkt ist Adidas GMR, das in einigen Geschäften von Adidas und online für rund 35 Euro erhältlich ist. In der Packung befinden sich zwei Einlegesohlen, etwa für Fußballschuhe.

Vor allem aber enthält das Paket einen von Google entwickelten Jacquard-Sensor - bislang wurden die unter anderem in Jeansjacken von Levi's verbaut. Der Sensor kommt in eine Aussparung der Sohle für den dominanten Fuß; für die andere Sohle gibt es Füllmaterial.

Dann wird der Sensor über Bluetooth mit einer App namens Adidas GMR verbunden, die der Hersteller gerade für iOS (ab 12.1) und Android (ab 6.0) veröffentlicht hat.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der Sensor in der Sohle erfasst Fußbewegungen: Er kann erkennen, in welche Richtung ein Ball geschossen wurde, ob man schnelles Tiki-Taka spielt oder punktgenaue Vorlagen abliefert. Außerdem kann er die gelaufenen Entfernungen und Geschwindigkeiten schätzen.

Der Sensor wird über die Adidas-App mit Fifa Mobile synchronisiert. In dem kostenlos erhältlichen Mobile Game von Electronic Arts können Spieler mit Adidas GMR ihren Wert in Ultimate Team Overall (OVR) verbessern, wöchentliche Herausforderungen absolvieren, Belohnungen freischalten und in einer Rangliste aufsteigen.

Der Sensor wird über Micro-USB geladen - wie lange der Akku hält, sagt Adidas nicht. In dem Hightech-Teil sind ein Gyroskop und ein Beschleunigungsmesser sowie ein Prozessor verbaut, der laut Adidas "mit Hilfe von Machine Learning fußballspezifische Bewegungen erkennt".

Die GMR-Einlegesohlen sind in den Größen 36 (UK 3,5) bis 48 2/3 (UK 13) erhältlich, sie passen in alle Arten von Fußballschuhen (SG, FG, HG, TF, MG und IN) - auch in solche von anderen Herstellern - und grundsätzlich auch in alle anderen Schuhe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /