Abo
  • Services:
Anzeige
Adel B. Al-Saleh soll T-Systems neu ausrichten.
Adel B. Al-Saleh soll T-Systems neu ausrichten. (Bild: Deutsche Telekom)

Deutsche Telekom: Neuer Chef soll T-Systems umbauen

Adel B. Al-Saleh soll T-Systems neu ausrichten.
Adel B. Al-Saleh soll T-Systems neu ausrichten. (Bild: Deutsche Telekom)

Adel B. Al-Saleh hat ein britisches IT-Unternehmen verkleinert und neu ausgerichtet. Jetzt soll er das bei T-Systems versuchen.

Nach dem Ausscheiden von Reinhard Clemens hat die Deutsche Telekom einen neuen Chef für T-Systems gefunden. Das gab das Unternehmen am 9. Oktober 2017 bekannt. Adel B. Al-Saleh soll ab 2018 die Geschäftskundensparte führen.

Anzeige

Der US-Amerikaner war seit dem Jahr 2011 Chef der britischen Northgate Information Solutions (NIS); die Gruppe gehörte der Beteiligungsgesellschaft KKR. Er begrenzte das Angebot des Unternehmens und richtete die Gruppe nach einer neuen Strategie aus. Im Jahr 2016 gab Al-Saleh dem Northgate-Konzernteil NGA eine neue Schuldenstruktur, woraufhin die Goldman-Sachs-Bank der größte Anteilseigner des Unternehmens wurde. Northgate Information Solutions ist ein Softwareanbieter und Technologiedienstleister innerhalb der Northgate-Gruppe.

Vor Northgate war Al-Saleh im Management von IMS Health, einem Anbieter für Informatik im Gesundheitswesen. 19 Jahre arbeitete er für IBM in unterschiedlichen Positionen, zuletzt als Vice President und General Manager für Sales and Industries, IBM Northeast Europe Integrated Operating Team.

Teilverkauf von T-Systems

Telekom-Chef Timotheus Höttges erklärte, Al-Saleh habe bewiesen, "dass er Unternehmen auf Kurs bringen kann." Er mache sich bereits mit T-Systems vertraut und werde die Zeit bis zum Jahresende nutzen, um danach sofort voll einzusteigen.

Nach Informationen des Handelsblatts aus Unternehmenskreisen wird bei der Telekom erneut ein Teilverkauf der klassischen IT-Dienstleistungssparte von T-Systems oder eine Ausgliederung dieses Bereichs diskutiert. Der Konzern hat dies nicht kommentiert.

Im ersten Halbjahr 2017 brach der Umsatz mit den Großkunden noch stärker ein. Für zwei gescheiterte IT-Projekte sollen laut Wirtschaftswoche Strafen wegen nicht rechtzeitig gelieferter Leistungen für die Telekom fällig werden. T-Systems könnte in zwei unabhängige Sparten aufgeteilt werden: Outsourcing von Rechenzentren und Digital und Telecommunications mit Fabrik 4.0 und das Internet der Dinge.


eye home zur Startseite
ghj 10. Okt 2017

Das gilt nur fuer System relevante Firmen und das ist hier mit einer IT Service Firma auf...

Themenstart

Andreas Handler 10. Okt 2017

Ich arbeite für einen Softwareanbieter (Miradore) und ein Kunde der unser MDM/EMM Produkt...

Themenstart

ghj 10. Okt 2017

Seinen Job verliert man wenn man daran klebt und bis zur letzten Minute abwartet. Alle...

Themenstart

gaym0r 10. Okt 2017

Äh ne, das war nicht falsch.

Themenstart

schap23 09. Okt 2017

Das ist doch alles viel zu spät. Geld wurde von Ron Sommer verpulvert, der damals das...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ViaMedia AG, nordöstlich von Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  3. EUROP ASSISTANCE VERSICHERUNGS AG, München
  4. PTV Group, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 315,00€
  2. 419€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Jailbreak

    Googles Sicherheitsteam hackt mal wieder das iPhone

  2. Asus Rog Strix

    Notebooks mit 120-Hz-Display für LoL und Pubg vorgestellt

  3. Raumfahrt

    SpaceX schickt gebrauchtes Gespann zur ISS

  4. Android-Verbreitung

    Oreo gibt die rote Laterne ab

  5. Q# und QDK

    Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  6. Corning

    3M verkauft seine Glasfaserproduktion

  7. In eigener Sache

    Golem pur verschenken

  8. Home Max

    Googles smarter Toplautsprecher kommt pünktlich

  9. Raumfahrtpolitik

    Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  10. iOS und Android

    Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  1. Re: Diese Trump-Rhetorik verursacht Kopfschmerzen

    Trollversteher | 11:42

  2. Re: Ein Gerät soll genau das machen, was man ihm...

    DY | 11:41

  3. Re: 1gbit braucht doch kein Mensch in den...

    Dwalinn | 11:39

  4. Re: Eine Mitteilung bekommt man aber natürlich...

    Moriati | 11:36

  5. Re: Hätte Obama so eine Rede gehalten

    Trollversteher | 11:35


  1. 11:38

  2. 11:19

  3. 10:48

  4. 10:34

  5. 10:18

  6. 10:00

  7. 09:27

  8. 08:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel