• IT-Karriere:
  • Services:

Address Sanitizer: Mozilla vergibt Bug Bountys für automatisierte Tests

Mit einer speziellen Variante der Nightly Builds des Firefox-Browses können Nutzer vollständig automatisiert nach Speicherfehlern suchen. Für damit eingereichte Berichte will Mozilla sogar Belohnungen verteilen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozilla verteilt Belohnungen für automatisierte Bug Reports.
Mozilla verteilt Belohnungen für automatisierte Bug Reports. (Bild: Mathias Appel/CC0 1.0)

Mit dem Compilerwerkzeug Address Sanitizer (Asan) sucht Mozilla, wie viele anderen Unternehmen auch, mehr oder weniger automatisiert nach speziellen Speicherfehlern in seinem Firefox-Browser. Das bringe dem Team vor allem bei Use-After-Free-Fehlern deutlich mehr als bei den in Bug Reports sonst üblichen Absturzberichten, schreibt der Mozilla-Angestellte Christian Holler im Security-Blog des Unternehmens. Deshalb bietet das Team nun auch eine Variante des Firefox Nightly, in der Asan aktiviert ist und mit der Bug Bountys eingesammelt werden können.

Stellenmarkt
  1. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Das Team hat im Rahmen des Asan-Nightly-Projekts den Browser zusätzlich dazu noch mit einem speziellen Addon ausgestattet, das die Asan-Berichte analog zu den bisher genutzten Absturzberichten an Mozilla überträgt. "Wir haben dieses Projekt gestartet, um Fehler in der freien Wildbahn zu finden und dann den Asan-Fehlerbericht zu nutzen, um das Problem zu identifizieren und zu beheben, obwohl es möglicherweise nicht reproduzierbar ist", schreibt Holler zur Motivation des Projekts.

Bisher stehen die dazu notwendigen Asan-Nightly-Builds nur für Linux zur Verfügung, das Team arbeite aber aktiv an der Unterstützung für Windows und MacOS, die noch folgen soll. Zur Nutzung empfiehlt Holler darüber hinaus mindestens 16 GByte RAM, da Asan prinzipbedingt sehr viel freigegebenen Speicher zunächst selbst speichert, um so Use-After-Free-Lücken überhaupt zu erkennen. Der Browser sollte dann auch ein- oder zweimal täglich neugestartet werden, um den Arbeitsspeicher wieder freizugeben.

Bug Bountys für automatisierte Berichte

Experimentierfreudige Tester, die sich für die Nutzung von Asan-Nightly-Builds entscheiden, können damit am Bug-Bounty-Programm von Mozilla teilnehmen. Die über das Addon übertragenen automatisierten Asan-Berichte werden dabei genau so behandelt wie ein individueller Bericht eines Beitragenden im Bug Tracker von Mozilla.

Sollte es sich bei dem übermittelten Bericht also um eine Sicherheitslücke handeln, die das Team beheben kann, gibt es dafür eine kleine finanziellen Belohnung. Nutzer müssen dafür lediglich die üblichen Regeln des Bug-Bounty-Programms beachten und über eine Einstellungsoption im Browser ihre E-Mail-Addresse hinterlegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,00€ (Bestpreis!)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

    •  /