Abo
  • Services:
Anzeige
Die Werbeblockersperre von Bild.de lässt sich mit Hilfe von Filterbefehlen umgehen.
Die Werbeblockersperre von Bild.de lässt sich mit Hilfe von Filterbefehlen umgehen. (Bild: Golem.de)

Abschreckungskampagne mit geringen Erfolgsaussichten

Anzeige

Der Chefredakteur von Bild.de, Julian Reichelt, verteidigte zuletzt die Werbeblockersperre. "Die ersten Ergebnisse sind ausgesprochen motivierend. Wir müssen die langfristigen Effekte natürlich noch analysieren, bislang konnten wir aber nur leichte Schwankungen bei den Visits erkennen und wir sehen, dass viele User die Adblocker bereits ausschalten", sagte er Meedia.de. Mit Blick auf die Eyeo GmbH, die von einzelnen Portalen hohe Gebühren für die Aufnahme in ihre Whitelist verlangt, sagte Reichelt: "Wir sind gerne dazu bereit, eine Alternative zur Werbefinanzierung anzubieten. Wir lassen sie uns nur nicht von Schutzgelderpressern kaputtschießen."

Nachtrag vom 20. Oktober 2015, 18:26 Uhr

Nach Ansicht des Leipziger IT-Rechtsexperten Peter Hense von der Kanzlei Spirit Legal handelt es sich bei dem Vorgehen um eine Abschreckungsmaßnahme. "Ich denke, dass Springer hier gezielt auf einen Abschreckungseffekt und eine mediale Berichterstattung setzt, um das Projekt nicht zu gefährden", sagte Hense auf Anfrage von Golem.de. Juristisch sei der Verweis auf das Urheberrecht allerdings fragwürdig. "Die Abmahnung spielt mit der unklaren Gesetzeslage. Die Gesetzgebung im Urheberrecht ist häufig ein Produkt des Lobbyismus, nicht von staatsrechtlichem Sachverstand." Bestimmte Normen eröffneten unschöne Interpretationsspielräume, die es Angreifern wie Verteidigern schwermachten, die Rechtslage korrekt einzuschätzen.

Er wage allerdings zu bezweifeln, ob die Auslegung der Springer-Anwälte vor Gericht Bestand habe. "Aber das ist wohl auch nicht das Ziel, sondern vielmehr das Setzen von 'Zeichen'", sagte Hense, der das Produkt Adblock Plus von Eyeo entschieden ablehnt und die Adblocker-Sperre von Bild.de durchaus begrüßt. Hense weist darauf hin, dass der ins Feld geführte Paragraf 95 zwar das Interesse an kommerzieller Verwertung von Inhalten schütze, "nicht aber zwingend das Umfeld der Präsentation von grundsätzlich kostenfreien Inhalten".

Zudem bezweifelt Hense, ob die Werbeblockersperre als technische Schutzmaßnahme ausreichend wirksam ist. "Hier habe ich Zweifel, denn Adblocker-Blocker arbeiten alles andere als zuverlässig. Nun kann es aber nicht von dem jeweiligen Entwicklungsstand des Blockers abhängen, ob ein Nutzer sich gegebenenfalls rechtswidrig verhält." Henses Fazit: "Der Versuch, durch Abwehrsysteme den werbefreien Genuss von urheberrechtlich geschützten Inhalten zu kriminalisieren, wird jedoch nicht zum Erfolg führen."

Nachtrag vom 20. Oktober 2015, 18:45 Uhr

Der Axel-Springer-Verlag verteidigte das Vorgehen auf Anfrage von Golem.de. "Es stimmt, dass Bild in einzelnen Fällen Abmahnungen erteilt, wenn Firmen Anleitungen zur Umgehung der Anti-Adblocker-Initiative von Bild.de verbreiten", teilte Verlagssprecher Manuel Adolphsen mit. Die Diskussion der vergangenen Tage zeige, "dass wir hier die richtige Thematik angestoßen haben". Unabhängiger Journalismus finanziere sich über Werbung und Vertriebserlöse. "Daher gehen wir rechtlich gegen alle vor, die diese Initiative unlauter umgehen", sagte Adolphsen.

 Adblocker-Sperre: Bild droht bei allen Umgehungsversuchen mit Abmahnung

eye home zur Startseite
alfbeck 22. Mär 2016

Geschäftsmodell Unterlassung durch Abmahnung Wie Andreas Lingenfelser von der...

lyrias 29. Okt 2015

Gut falsch Formuliert. Richtig: Damit war gemeint, dass der `Axel Springer Verlag&#180...

Destroyer2442 28. Okt 2015

1292, 1293, 1294, 1295, 1296, ups ^^.

airstryke1337 28. Okt 2015

sollen sie traffic haben.

ap (Golem.de) 27. Okt 2015

Und auch dieser Thread wird geschlossen, bevor er weiter abrutscht.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Springer Science+Business Media Deutschland GmbH, Berlin
  2. Circular Economy Solutions GmbH, Karlsruhe
  3. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  4. HFO Telecom AG, Oberkotzau (Raum Hof)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 28,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  2. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  3. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  4. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  5. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  6. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  7. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  8. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  9. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1

  10. Displayweek 2017

    Die Display-Welt wird rund und durchsichtig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Jetzt kann ich endlich mein Datenvolumen in...

    NaruHina | 17:30

  2. Re: Störende Kabel?

    HubertHans | 17:26

  3. Re: Gibt es noch Menschen die Analog schauen

    hansjoerg | 17:22

  4. Re: FF Remakes für Switch

    kayozz | 17:20

  5. Re: macht Tesla nicht übermäßig viel Miese mit...

    ArcherV | 17:16


  1. 17:37

  2. 16:55

  3. 16:46

  4. 16:06

  5. 16:00

  6. 14:21

  7. 13:56

  8. 12:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel