Abo
  • Services:

Adavanced Media Framework: AMD legt Media-SDK offen

Als Teil seiner Initiative GPU Open hat AMD sein Media-Framework offengelegt. Damit lassen sich unter anderem die Video-Engines von AMD-Karten programmieren. Der Code nutzt das freie FFmpeg.

Artikel veröffentlicht am ,
Und noch ein Werkzeug, das AMD offenlegt.
Und noch ein Werkzeug, das AMD offenlegt. (Bild: AMD)

Anders als Konkurrent Nvidia versucht AMD seit Anfang dieses Jahres, mit der Offenlegung seiner Werkzeuge für Grafikkarten Programmierer für sich zu gewinnen. Als jüngster Bestandteil dieser Kampagne steht das Advanced Media Framework (AMF) als Open Source bereit. Das AMF dient dabei als vollständiger Ersatz für das veraltete Media SDK.

Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. Hamburg Süd, Hamburg

Genutzt werden soll AMF zum Beispiel für die Aufnahme von qualitativ hochwertigen Videos oder auch zum Live-Streaming. Dazu enthält das AMF verschiedene Schnittstellen, die es Anwendungsentwicklern erleichtern sollen, auf die Video Codec Engine (VCE) sowie auf den Unified Video Decoder (UVD) zugreifen zu können. Damit lassen sich die Inhalte mit Hilfe der GPU hardwarebeschleunigt kodieren beziehungsweise dekodieren.

AMD übernimmt Teile aus FFmpeg

Ebenso könnten Anwendungen durch die Verwendung von Compute Shadern mit AMF beschleunigt werden. Dank der Abstraktion, die AMF bietet, sollen sich Anwendungen außerdem einfach mit bekannten Techniken wie DirectX 11, OpenGL und auch OpenCL erstellen lassen, AMF soll zudem eine effiziente Interoperabilität zwischen diesen ermöglichen.

Das AMF nutzt dem verfügbaren Code zufolge offenbar Bestandteile der freien Multimediabibliothek FFmpeg zum Kodieren, Dekodieren und Konvertieren von Audiodateien ebenso wie als Multiplexer und Demultiplexer für einzelne Dateien. Der Code steht auf Github unter der MIT-Lizenz zur Verfügung. Genutzt werden kann das AMF unter Windows 7, 8.1 und 10 in Verbindung mit Chips der Southern-Islands-Architektur oder neuer. Unterstützung für Linux wird das Projekt wohl nicht bekommen, da dort für vergleichbare Aufgaben bereits andere Schnittstellen bereitstehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

gaciju 19. Aug 2016

Danke! Danke. Der fglrx/catalyst stack spielt ja in Zukunft keine Rolle mehr, der hybride...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /