Abo
  • Services:

Adata: Kartenleser für iPhones und iPads mit Schreibfunktion

Für iOS-Geräte mit Lightning-Anschluss hat Adata einen SD-Kartenleser vorgestellt, der auch MicroSD-Karten ohne Adapter lesen und beschreiben kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Lightning Card Reader
Lightning Card Reader (Bild: Adata)

Wer unterwegs vom Fotoapparat Bilder der SD-Karte auf dem iPhone oder iPad bearbeiten oder sie damit verschicken will, benötigt einen Kartenleser. Apple bietet zwar ein solches Modell an, doch das ist nicht in der Lage, MicroSD-Karten ohne Adapter zu lesen.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Berlin, Köln
  2. CRM Partners AG, München, Frankfurt am Main

Eine Alternative ist der Adata-Kartenleser mit Lightning-Anschluss, dessen App nicht nur das Lesen, sondern auch das Schreiben von Daten auf die eingesteckte SD-Karte erlaubt.

Das eröffnet dem Anwender neue Möglichkeiten, wenn der Speicherplatz im iPhone oder iPad zur Neige geht und kein Rechner mit iTunes für das Auslagern der Daten zur Verfügung steht. Die App kann auch Daten wie Fotos und Videos abspielen, die auf der Karte gespeichert sind.

Der Adata Lightning Card Reader soll rund 65 Euro kosten. Er verarbeitet Karten mit einer Kapazität von bis zu 256 GByte und unterstützt SDHC-, SDXC- sowie MicroSDHC- und MicroSDXC-Modelle.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. bei Caseking kaufen
  3. ab 349€
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Enter the Nexus 04. Dez 2015

Im Urlaub die Bilder von der Kamera auf das iPad/iPhone sichern. Bei Bedarf von da gleich...

Bill Carson 04. Dez 2015

Mimimimi :P (geschrieben auf meinem Macbook Air).

Mixermachine 04. Dez 2015

Bei mir das Gleiche. Vor dem Update hat der Adapter vom Dritthersteller nich...

Mixermachine 04. Dez 2015

http://rs1287.pbsrc.com/albums/a625/kfunk937/slowclapping_zpscdeb2068.jpg?w=480&h=480&fit...

stoneburner 04. Dez 2015

in dein telefon passt eine sd karte (keine micro sd) ohne adapter?


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzug ist erschreckend unspektakulär
Coradia iLint
Alstoms Brennstoffzellenzug ist "erschreckend unspektakulär"

Ein Nahverkehrszug mit Elektroantrieb ist eigentlich keine Erwähnung wert, dieser jedoch schon: Der vom französischen Konzern Alstom entwickelte Coradia iLint hat einen Antrieb mit Brennstoffzelle. Wir sind mitgefahren.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Alternativer Antrieb Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus
  2. General Motors Surus bringt Brennstoffzellen in autonome Lkw
  3. Alternative Antriebe Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /