Adaptive Accessories: Microsofts drahtlose große Buttons sind beliebig anpassbar

Die Adaptive Accessories eignen sich für Menschen mit Behinderungen und sind modular aufgebaut - auch mit Teilen aus dem 3D-Drucker.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Adaptive Accessories sollen sich den Menschen anpassen und nicht umgekehrt.
Die Adaptive Accessories sollen sich den Menschen anpassen und nicht umgekehrt. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Microsoft stellt eine neue Serie an Peripheriegeräten für Menschen mit körperlichen Behinderungen vor. Die Adaptive Buttons und die Adaptive Mouse verbinden sich drahtlos oder per USB-C mit dem Adaptive Hub und können so nach Belieben auf dem Schreibtisch oder an einem anderen Arbeitsplatz angeordnet werden.

Stellenmarkt
  1. Senior Projektleiter (d/m/w)
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Projektmanager (m/w/d) im technischen Produktmanagement
    CCV GmbH, Au in der Hallertau
Detailsuche

Der Adaptive Button ist im Prinzip ein stark vergrößertes Steuerkreuz - bekannt von Gamepads und Controllern. Acht digitale Knöpfe können damit bedient werden. Die Schalter sind zudem programmierbar und können so etwa mit diversen Makros belegt werden. Die Buttons sind außerdem so ausgelegt, dass User Teile austauschen können. Dazu will Microsoft diverse Bauteile und Schalen aus dem 3D-Drucker anbieten. Das Motto hier ist "Eine Größe passt einem Menschen".

Neben Buttons und Joysticks gibt es zwei verschiedene Mäuse. Der Mouse Core ist ein simpler quadratischer Block mit zwei Maustasten und einem Mausrad. Hier sollen Adapter aus dem 3D-Drucker helfen, die Maus für diverse Körperteile bedienbar zu machen. Außerdem bietet Microsoft die Adaptive Mouse an. Sie erinnert an die Arc-Maus, kommt jedoch mit einer ergonomischen Daumenstütze, die nach rechts oder links gedreht werden kann.

Vier Geräte über Bluetooth

Alle Komponenten kommunizieren über den Adaptive Hub. Es stehen drei USB-C-Buchsen zur Verfügung. Alternativ können die Geräte per Bluetooth mit dem Hub verbunden werden. Maximal vier Buttons werden unterstützt. Er ist aber auch mit den bereits erhältlichen Zubehörteilen wie dem Xbox Adaptive Controller kompatibel, die per 3,5-mm-Klinke angeschlossen werden.

  • Adaptive Accessories (Bild: Microsoft)
  • Adaptive Accessories (Bild: Microsoft)
  • Adaptive Accessories (Bild: Microsoft)
  • Adaptive Accessories (Bild: Microsoft)
Adaptive Accessories (Bild: Microsoft)
Golem Akademie
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.06.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Um sich auf diesem Gebiet weiterzuentwickeln, eröffnet Microsoft auf seinem Campus in Redmond ein Inclusive Tech Lab. Dort sollen Entwicklerteams zusammenkommen und möglichst die Zielgruppen, also Menschen mit verschiedenen körperlichen oder geistigen Einschränkungen und Bedürfnissen, mit in den Prozess einbeziehen. Die Adaptive Accessories sind dabei ein erster Schritt. Mehr kann von Microsoft erwartet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


do5rsw 12. Mai 2022 / Themenstart

Ich finde die Idee an sich auch gut... zwei Punkte bleiben aber: - wie von msxasz erwähnt...

mxcd 11. Mai 2022 / Themenstart

Die Kann man sich ja in sein vollkommen Knopfloses Autocockpit hängen :)

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  2. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  3. Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
    Kitty Lixo
    Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

    Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /