Adaptertrick: M1-Macs arbeiten mit bis zu sechs Displays zusammen

Mehrere Adapter und eine Software zur Verwaltung sind nötig, um an Apple-Silicon-Macs mehrere Displays zu betreiben. Apple weiß davon offiziell nichts.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Mehrere Displays am Apple Silicon Mac
Mehrere Displays am Apple Silicon Mac (Bild: Ruslan Tulupov/Screenshot: Golem.de)

Offiziell können am Mac Mini mit Apple Silicon nur zwei Displays angeschlossen werden, an den Notebooks mit dem neuen Prozessor sogar nur eines. Doch das stimmt nicht, wie Youtuber Ruslan Tulupov herausgefunden hat.

Stellenmarkt
  1. Trainee Data Engineering (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal
  2. IT Projektleiterin/IT Projektleiter (w/m/d) Release- und Deploymentmanagement
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
Detailsuche

Tulupov gelang es, bis zu sechs externe Displays am Mac Mini und bis zu fünf externe Displays am Macbook Air und Macbook Pro anzuschließen. Das funktionierte über Displayport-Adapter, die über einen USB-C-Hub angeschlossen und ihrerseits per Kabel mit den Displays verbunden wurden. Dazu kam die schon für den M1 optimierte Bildschirmverwaltungssoftware Displaylink.

Laut den Tests des Youtubers bricht die Leistung dieser Adapterlösung selbst dann nicht ein, wenn auf dem Mac ein Video gerendert wird. Geeignet sind solche Mehrbildschirm-Setups für alle möglichen Arbeiten, angefangen vom Texte schreiben über Videoschnitt bis hin zum Programmieren und Entwerfen.

Die genaue Konfigurationsanleitung wurde auf Youtube in zwei Videos veröffentlicht. Im zweiten Video werden Nutzerfragen beantwortet, die sich aufgrund der ersten Publikation ergaben.

Neues Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 512 GB SSD) - Space Grau (Neustes Modell)
Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-24. September 2021, online
  2. Data Engineering mit Apache Spark
    27.-28. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Apple selbst teilte mit, an die M1-Notebooks könne ein Bildschirm mit bis zu 6K Auflösung angeschlossen werden. An den Mac Mini mit Apple Silicon passen zwei Bildschirme mit einmal 6K- und einmal 4K-Maximalauflösung. Die über Displayport angeschlossenen Displays können nur mit geringeren Auflösungen betrieben werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nachfolger von Windows 10
Dinge, die es in Windows 11 nicht mehr geben wird

Bei Windows 11 kommt viel Neues hinzu, auf der anderen Seite entfernt Microsoft eine Menge Ballast - eine Übersicht.
Von Oliver Nickel

Nachfolger von Windows 10: Dinge, die es in Windows 11 nicht mehr geben wird
Artikel
  1. Crackonosh: Hacker verstecken Mining-Malware in illegalen Spielekopien
    Crackonosh
    Hacker verstecken Mining-Malware in illegalen Spielekopien

    Experten melden die massenweise Verbreitung von Mining-Malware über illegal kopierte Spiele. Crackonosh bringt den Kriminellen demnach Millionen ein.

  2. Logistik: Hamburger Hafen testet autonom fahrenden Lkw
    Logistik
    Hamburger Hafen testet autonom fahrenden Lkw

    Wie werden Container angemessen zu einem automatisierten Hafenterminal angeliefert? Von einem autonom fahrenden Lkw.

  3. NFC: Gesetzesänderung könnte Apple Pay öffnen
    NFC
    Gesetzesänderung könnte Apple Pay öffnen

    Der Bundesrat hat eine Änderung am Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz beschlossen, die es Banken leichter machen soll, Zugang zu Apples NFC-Schnittstelle zu bekommen.

senf.dazu 26. Nov 2020

An den M1 Macs gibt's nur zwei Schnittstellen. Und TB4 wurde halt später definiert als...

sigii 26. Nov 2020

Ich nutz 3 Displays. Ein Hauptdisplay fuer die Arbeit 27". Das Macbook Pro Display fuer...

sigii 26. Nov 2020

Dann duerfte mein MacBook Pro von 2019 noch nichtmal 4k unterstuetzen. Da drosselt das...

eMvO 26. Nov 2020

Vermutlich sind die neuen M1 so leistungsfähig, dass Apple fürchtet, dass sie bis zu...

SkyBeam 25. Nov 2020

DisplayLink ist ganz praktisch um statischen Inhalt ohne spezifische Anforderungen an...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate: Ryzen 7 5800 X 359€, Ryzen 5 5600 X 249€ • Gigabyte Z490M 119,90€ • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Trust Gaming Audio-Zubehör • Kaspersky Flash Sale: 60% Rabatt auf Security-Programme [Werbung]
    •  /