Eine Software-Utopie im Kinderbuch-Format

Auf den ersten kleinen Sieg gegen Zangemann folgt - wie sollte es in einem Märchen über freie Software anders sein - eine Geschichte, in der Ada zunächst ihre Freunde, dann den Hausmeister und die Busfahrerin und immer mehr Menschen für die Idee des Selbermachens begeistern kann - mit eigener selbstgeschriebener Software, die sie zusammen erstellen.

Letztlich besiegt Ada mit dieser Software auch die bösartig eingeschränkte Welt der Zangemann-Geräte, die nun niemand mehr braucht, da alle sich ihre Software-Bedürfnisse selbst oder durch die Hilfe von Ada und ihren Freunden erfüllen können.

Wunderbar illustriert ist diese Geschichte von Sandra Brandstätter, in deren detailverliebten Bildern es viel zu Elektronik und Software zu entdecken gibt. Besonders schön ist dabei auch die völlig selbstverständliche Diversität und Repräsentanz unterschiedlicher Figuren. Und das Buch stellt dabei ganz nebenbei auch die großen Fragen, die zum Nachdenken und Erklären einladen.

Zwar ist die Geschichte von Ada & Zangemann darauf ausgelegt, Kindern wie auch interessierten Erwachsenen die Idee freier Software näher zu bringen, also dass Software frei benutzt, verändert und weitergereicht werden kann. Die angerissenen Themen gehen dabei aber noch viel weiter - von Armut über freie Wissensvermittlung, Bibliotheken, Hilfe-Foren im Internet, die Reparierbarkeit von moderner Hardware bis hin zu den ganz großen Fragen von gesellschaftlicher Organisation oder auch Gesetzgebung.

Das Buch zeigt damit eine bessere digitale Welt für alle, zu der Software-Freiheit selbstverständlich dazu gehört. Eine Utopie, an deren Umsetzung Aktivisten und Organisationen wie die FSFE seit Jahren arbeiten. Das Buch Ada & Zangemann ist ein kleiner Schritt auf dem Weg dahin.

IT zum Basteln und Entdecken für Kinder

Und auch darüber hinaus regt das "Märchen über Software, Skateboards und Himbeereis" zum Basteln und Kreativsein an, was schon mit der Aufforderung zum Zeichnen im Buch selbst beginnt. Auf einer gesonderten Webseite der FSFE finden Eltern auch noch weiteres Material, um die Inhalte des Buchs selbstständig weiter zu vertiefen: von Zeichenvorlagen bis zu hin zu Links über Programmierkurse für Kinder, etwa von der Sendung mit der Maus.

Das Buch und die weiteren Materialen sind also nicht nur etwas für Eltern, die bereits tief in der Materie freier Software oder der Programmierung drinstecken. Vielmehr eignet sich Ada & Zangemann für alle Eltern, die nach einem niedrigschwelligen Weg suchen, ihren Kindern das komplexe Thema Software näher zu bringen.

Ada & Zangemann ist für alle Kinder ab 6 Jahren, im Dpunkt Verlag erschienen und für 16,90 über O'Reilly sowie den Buchhandel erhältlich. Das Buch ist am 29. November 2021 erschienen und ist außerdem freies Kulturgut und steht unter Creative-Commons-Lizenz CC BY-SA 3.0 DE.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Ada & Zangemann: Das IT-Märchen, das wir brauchen
  1.  
  2. 1
  3. 2


smonkey 03. Dez 2021

Vielen Dank!

smonkey 02. Dez 2021

Es ist ja auch ein Märchen. In Märchen geht es fast immer nur um gut und böse. :)

gadthrawn 01. Dez 2021

Warum auch? Bitte jemand dir nach der Kurzbeschreibung das nachzuzeichnen. Bei...

mhstar 01. Dez 2021

Passt auch gut zu Apple. "Ihr dürft nicht". Und schon fliegt Epic aus dem App-Store...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
T-1000
Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
Artikel
  1. Trotz Exportverbot: Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware
    Trotz Exportverbot
    Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware

    An Chinas wichtigstes Kernforschungszentrum darf seit 25 Jahren keine US-Hardware geliefert werden. Dennoch nutzt es halbwegs aktuelle Xeons und GPUs.

  2. Apple: MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler
    Apple
    MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler

    In den neuen MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max sitzen kleinere Kühlkörper. Der Grund sind Probleme in der Lieferkette.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PCGH Cyber Week - Rabatte bis 50% • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston 2TB 112,90€ • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /