• IT-Karriere:
  • Services:

Ada - numerische Typen

In vielen Programmiersprachen stehen Programmierern eine Reihe von vordefinierten Ganzzahltypen zur Verfügung, die zum Beispiel 8, 16, 32 und 64 Bit einnehmen (in der Regel gibt es noch Varianten mit oder ohne Vorzeichen). Andere Wertebereiche sind nicht möglich.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. SySS GmbH, Tübingen

In Ada hingegen können Programmierer ihre eigenen Ganzzahltypen völlig frei definieren, so dass sie am besten zum Anwendungsbereich passen. Ist zum Beispiel ein Winkel in Grad gefragt, kann der Typ so definiert werden:

          Type Angle is range 0 .. 359;

Werte außerhalb dieses Bereichs sind für Variablen dieses Typs nicht zulässig. Eine Zuweisung, die diese Eigenschaft verletzen würde, zum Beispiel


          X : Angle := 365;     -- das ist ein Fehler
          Y : Angle := 359;
          Y := Y + 1;           -- hier entsteht ein Fehler

erzeugt entweder einen Fehler zur Laufzeit oder der Fehler wird, in einfachen Fällen wie diesem, sofort vom Compiler entdeckt.

Ein Fehler ist es ebenfalls, zu einem Winkel von 359 Grad ein Grad zu addieren, denn man würde ja den Wertebereich verlassen. Aber wäre es nicht praktischer, wieder bei 0 Grad anzukommen? Das kann in Ada mit sogenannten modularen Typen erreicht werden:


          Type Mod_Angle is mod 360;

Diese Deklaration definiert wieder einen Typ mit einem Wertebereich von 0 bis 359, jetzt werden aber Berechnungen mit diesem Typ modular ausgeführt:

          X : Angle := 365;	     --  das ist immer noch ein Fehler
          Y : Angle := 359;
          Y := Y + 1;                --  das ist OK, Y ist nun 0

Diese numerischen Typen sind ein Beispiel dafür, wie Ada es ermöglicht, näher an der zu lösenden Aufgabenstellung zu sein als mit vielen andere Programmiersprachen. Natürlich kann für einen Winkel einfach eine 16-Bit-Variable verwendet werden, dann muss aber überall überprüft werden, dass Berechnungen korrekt sind und keine unsinnigen Winkel berechnet werden.

Ada ermöglicht es Programmierern zu dokumentieren, was diese 16-Bit-Variable (denn auch in Ada wird der Compiler vermutlich 16 Bit für unseren Winkel reservieren) darstellen soll; der Compiler beziehungsweise die Laufzeitchecks nehmen die nötigen Überprüfungen automatisch vor.

Diese numerischen Typen sind ein Beispiel dafür, wie Ada es Programmierern leichter macht, in der Problemdomäne zu bleiben, in der die Begriffe des zu lösenden Problems verwendet werden (Winkel, Temperatur, Geschwindigkeit und so weiter), statt gleich in die Lösungsdomäne zu wechseln, wo andere Begriffe wichtig sind, zum Beispiel die Auswahl zwischen 8 Bit oder 16 Bit für den Winkel. Der nächste Abschnitt ist ebenfalls ein Beispiel dafür.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere ProgrammiersprachenAda - Representation Clauses 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,99€ (Vergleichspreis 105,98€)
  2. 34,90€ (Vergleichspreis 44,85€)
  3. 25€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 40€
  4. 18€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Vergleichspreis 35,99€

demon driver 25. Jun 2019

Von "unabgängiger" kann sich niemand was kaufen, und konsequent dürfte man dann nur noch...

demon driver 24. Jun 2019

Nix

SirFartALot 13. Jun 2019

das mag ja fuer Auftragsprogrammierer oder Freelancer normal zu sein, die...

\pub\bash0r 12. Jun 2019

Wobei ausgerechnet Java (und Applets) eigentlich ein sehr gutes Sicherheitsmodell haben...

kayozz 12. Jun 2019

Ja, C# bzw. .NET hat auch Schwächen. Aber das Argument würde ich so nicht stehen...


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /