• IT-Karriere:
  • Services:

Ada - numerische Typen

In vielen Programmiersprachen stehen Programmierern eine Reihe von vordefinierten Ganzzahltypen zur Verfügung, die zum Beispiel 8, 16, 32 und 64 Bit einnehmen (in der Regel gibt es noch Varianten mit oder ohne Vorzeichen). Andere Wertebereiche sind nicht möglich.

Stellenmarkt
  1. KWS SAAT SE & Co. KGaA, Einbeck
  2. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg

In Ada hingegen können Programmierer ihre eigenen Ganzzahltypen völlig frei definieren, so dass sie am besten zum Anwendungsbereich passen. Ist zum Beispiel ein Winkel in Grad gefragt, kann der Typ so definiert werden:

          Type Angle is range 0 .. 359;

Werte außerhalb dieses Bereichs sind für Variablen dieses Typs nicht zulässig. Eine Zuweisung, die diese Eigenschaft verletzen würde, zum Beispiel


          X : Angle := 365;     -- das ist ein Fehler
          Y : Angle := 359;
          Y := Y + 1;           -- hier entsteht ein Fehler

erzeugt entweder einen Fehler zur Laufzeit oder der Fehler wird, in einfachen Fällen wie diesem, sofort vom Compiler entdeckt.

Ein Fehler ist es ebenfalls, zu einem Winkel von 359 Grad ein Grad zu addieren, denn man würde ja den Wertebereich verlassen. Aber wäre es nicht praktischer, wieder bei 0 Grad anzukommen? Das kann in Ada mit sogenannten modularen Typen erreicht werden:


          Type Mod_Angle is mod 360;

Diese Deklaration definiert wieder einen Typ mit einem Wertebereich von 0 bis 359, jetzt werden aber Berechnungen mit diesem Typ modular ausgeführt:

          X : Angle := 365;	     --  das ist immer noch ein Fehler
          Y : Angle := 359;
          Y := Y + 1;                --  das ist OK, Y ist nun 0

Diese numerischen Typen sind ein Beispiel dafür, wie Ada es ermöglicht, näher an der zu lösenden Aufgabenstellung zu sein als mit vielen andere Programmiersprachen. Natürlich kann für einen Winkel einfach eine 16-Bit-Variable verwendet werden, dann muss aber überall überprüft werden, dass Berechnungen korrekt sind und keine unsinnigen Winkel berechnet werden.

Ada ermöglicht es Programmierern zu dokumentieren, was diese 16-Bit-Variable (denn auch in Ada wird der Compiler vermutlich 16 Bit für unseren Winkel reservieren) darstellen soll; der Compiler beziehungsweise die Laufzeitchecks nehmen die nötigen Überprüfungen automatisch vor.

Diese numerischen Typen sind ein Beispiel dafür, wie Ada es Programmierern leichter macht, in der Problemdomäne zu bleiben, in der die Begriffe des zu lösenden Problems verwendet werden (Winkel, Temperatur, Geschwindigkeit und so weiter), statt gleich in die Lösungsdomäne zu wechseln, wo andere Begriffe wichtig sind, zum Beispiel die Auswahl zwischen 8 Bit oder 16 Bit für den Winkel. Der nächste Abschnitt ist ebenfalls ein Beispiel dafür.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere ProgrammiersprachenAda - Representation Clauses 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

demon driver 25. Jun 2019

Von "unabgängiger" kann sich niemand was kaufen, und konsequent dürfte man dann nur noch...

demon driver 24. Jun 2019

Nix

SirFartALot 13. Jun 2019

das mag ja fuer Auftragsprogrammierer oder Freelancer normal zu sein, die...

\pub\bash0r 12. Jun 2019

Wobei ausgerechnet Java (und Applets) eigentlich ein sehr gutes Sicherheitsmodell haben...

kayozz 12. Jun 2019

Ja, C# bzw. .NET hat auch Schwächen. Aber das Argument würde ich so nicht stehen...


Folgen Sie uns
       


Ghost of Tsushima - Fazit

Mit Ghost of Tsushima macht Sony der Playstation 4 ein besonderes Abschiedsgeschenk. Statt auf massenkompatible Bombastgrafik setzt es auf eine stellenweise fast schon surreal-traumhafte Aufmachung, bei der wir an Indiegames denken. Dazu kommen viele Elemente eines Assassin's Creed in Japan - und wir finden sogar eine Prise Gothic.

Ghost of Tsushima - Fazit Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


      •  /