Abo
  • Services:

Activision: Call of Duty kauft Candy Crush

Für rund 5,9 Milliarden US-Dollar kauft Activision Blizzard den britischen Entwickler King Digital, der vor allem für Candy Crush Saga und ähnliche Casualgames bekannt ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Candy Crush Saga
Candy Crush Saga (Bild: King Digital)

Der US-Publisher Activision Blizzard will für rund 5,9 Milliarden US-Dollar das britische Entwicklerstudio King Digital übernehmen. Das ist vor allem für einfache Mobile- und Socialgames bekannt, insbesondere für Candy Crush Saga und Farm Heroes Saga. Die Titel von King sind auf vielen mobilen und stationären Endgeräten vorinstalliert oder kostenlos als Download erhältlich. Geld verdient der Hersteller mit In-App-Käufen.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Ruhrverband, Essen

Falls die zuständigen Behörden den Deal nicht stoppen, soll King Digital trotz des künftigen Eigners weiterhin recht selbstständig agieren, wie Activision erklärte. Auch das Management um den Chef Riccardo Zacconi soll im Amt bleiben. Langfristig bietet sich eine engere Zusammenarbeit allerdings durchaus an - weniger bei Reihen wie Call of Duty, aber etwa bei Skylanders oder den von Blizzard produzierten Free-to-Play-Titeln wie Hearthstone. Mit der Übernahme erhält Activision auch Zugriff auf die Kundendatei von King Digital, die immerhin rund 500 Millionen aktiven Nutzern in 196 Ländern enthalten soll.

King Digital wurde 2002 gegründet und ging im März 2014 an die Börse. Die Firma hatte zuletzt mit Umsatz- und Gewinnrückgängen zu kämpfen, weil das Interesse der Nutzer an Candy Crush Saga nachließ und neue Games nicht an den Erfolg anknüpfen konnten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. ab 399€

Dwalinn 04. Nov 2015

South Park sollte eigentlich fester Bestandteil in Schulen werden. Es ist simpel erklärt...

olleIcke 04. Nov 2015

Stimmt aber es suggeriert, dass CoD in Zukunft irgendwas mit Candy Crush zu tun hätte...

iDriveYourCar 04. Nov 2015

Wobei man bei KING jetzt nicht von Kreativität sprechen kann. Gute vielleicht deren...

Little_Green_Bot 03. Nov 2015

"Diablo kauft Candy Crush"??? Das ist heiß, das muss raus!!! ;-)


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /