Abo
  • IT-Karriere:

Activision: Call of Duty erscheint für mobile Endgeräte

Multiplayergefechte auf Nuketown und anderen bekannten Karten: Activision setzt bei der Mobileversion von Call of Duty auf eine Mischung aus Black Ops und Modern Warfare.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Call of Duty Mobile
Artwork von Call of Duty Mobile (Bild: Activision)

Im Rahmen eines Unity-Vortrags auf der Game Developers Conference (GDC 2019) in San Francisco hat Activision angekündigt, in westlichen Märkten eine kostenlos herunterladbare Version von Call of Duty für iOS und Android zu veröffentlichen - die natürlich auf Unity basiert. Das Programm entsteht gemeinsam mit dem chinesischen Publisher Tencent bei dessen Entwicklerstudio Timi. Inwieweit es inhaltsgleich mit dem in Asien schon länger erhältlichen Call of Duty Mobile ist, ist nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. d.velop Life Sciences GmbH, Gescher
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz

Die in westlichen Märkten verfügbare Version wird eine Art "Best of" der Multiplayermodi aus Modern Warfare und Black Ops. Spieler können im Multiplayermodus aus der Ich-Perspektive etwa in Team Deathmatch auf bekannten Karten wie Nuketown um vordere Plätze auf der Rangliste kämpfen.

Weitere bestätigte Modi sind Frontline, Search and Destroy sowie Free-for-All. An Maps sind bislang Crash und Hijacked angekündigt. Auch Battle Royale wird es geben - in welcher Form, ist noch nicht bekannt. Auf eine Kampagne hingegen dürften Mobilspieler wohl vergebens hoffen. Die Waffen sollen ebenfalls aus den Desktop-Versionen übernommen werden, und natürlich gehört ein umfangreiches Ausrüstungsmenü auch in der Hosentaschenversion des Shooters mit dazu.

Ein genaues Erscheinungsdatum für Call of Duty Mobile gibt es noch nicht. Spieler können sich im Google Play Store vorab anmelden, um an Betatests teilnehmen zu können - auch in Deutschland. Welche Betriebssystemversion unter Android oder iOS benötigt wird und wie schnell Smartphone oder Tablet mindestens sein müssen, ist noch nicht bekannt. Zum nächsten Serienteil von Call of Duty für PC- und Konsole hat sich Activision auf der GDC 2019 übrigens nicht geäußert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,55€
  2. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)
  3. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  4. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19

cruse 08. Apr 2019

Iiiiih Facebook :würg:

cruse 08. Apr 2019

Deswegen sucht er ja ne Liste ^^ Sorry kenne leider auch grad keine einfache Liste. Ich...


Folgen Sie uns
       


Proglove Scanhandschuh ausprobiert

Der Mark II von Proglove ist ein Barcode-Scanner, den sich Nutzer um die Hand schnallen können. Das Gerät ist klein und sehr leicht - wir haben es nach wenigen Minuten schon nicht mehr bemerkt.

Proglove Scanhandschuh ausprobiert Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  2. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen
  3. Bundesnetzagentur Mobilfunkbetreiber vermissen Chefplaner bei 5G-Auktion

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

      •  /