Activision Blizzard: Overwatch schafft die 20 Millionen

Das Actionspiel Overwatch von Blizzard wächst weiter rasant: Inzwischen kämpfen weltweit über 20 Millionen Nutzer mit Tracer, Widowmaker und Winston. Auch die Erweiterung Legion von World of Warcraft hat nach Angaben von Activision Blizzard einen starken Start hingelegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehr als 20 Millionen Spieler mögen Overwatch.
Mehr als 20 Millionen Spieler mögen Overwatch. (Bild: Blizzard)

Seit der letzten Präsentation von Geschäftszahlen vor drei Monaten konnte Overwatch weiter expandieren: Damals waren es rund 15 Millionen aktive Nutzer, mittlerweile spielen über 20 Millionen Nutzer in aller Welt. Entwickler Blizzard weist darauf hin, dass das Multiplayerspiel ungefähr gleich erfolgreich im Westen und in den asiatischen Märkten laufe - in den südkoreanischen Internet-Cafés etwa sei es seit Monaten der beliebteste Titel.

Stellenmarkt
  1. Test Automatisierer (m/w/d) IT
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Junior Project Manager (m/w/d) IT
    SCHOTT AG, Mainz
Detailsuche

Gut ist es nach Angaben von Activision Blizzard auch für Legion gelaufen. Die Erweiterung für World of Warcraft habe am ersten Tag rund 3,3 Millionen Käufer gefunden - mehr als jedes andere Addon für "WoW". Das hängt vermutlich auch damit zusammen, dass sich die Fans inzwischen immer öfter sofort nach Verfügbarkeit die Download-Version zulegen, und erst ein paar Tage später in den Laden latschen. Wie nachhaltig der Erfolg ist, wird sich erst noch zeigen müssen.

Trotzdem gibt sich Activision Blizzard erstmal zufrieden damit. Das große Nutzerinteresse hat dazu geführt, dass in den Monaten Juli bis September 2016 der Konzernumsatz auf 1,57 Milliarden US-Dollar angestiegen ist - im Vorjahreszeitraum waren es 990 Millionen US-Dollar. Als Nettogewinn standen allerdings nur 199 Millionen US-Dollar statt der vor einem Jahr erreichten 713 Millionen US-Dollar unterm Strich, was aber in erster Linie bilanztechnische Gründe hat. Für das gesamte Geschäftsjahr erwartet die Firma nun leicht erhöhte Einnahmen als bislang prognostiziert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 07. Nov 2016

Also mit mehr Spielzeit kommt zwar auch gewisse Erfahrung.... wenn du aber jemanden mit...

redbullface 04. Nov 2016

Also, ich habe Team Fortress 2 über 500 Stunden gespielt und habe nur aufgehört, um mal...

No name089 04. Nov 2016

Oh mann... gehts mal ne runde onanieren oder irgend wie anders den druck loswerden. Ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /