Abo
  • Services:
Anzeige
Mehr als 20 Millionen Spieler mögen Overwatch.
Mehr als 20 Millionen Spieler mögen Overwatch. (Bild: Blizzard)

Activision Blizzard: Overwatch schafft die 20 Millionen

Mehr als 20 Millionen Spieler mögen Overwatch.
Mehr als 20 Millionen Spieler mögen Overwatch. (Bild: Blizzard)

Das Actionspiel Overwatch von Blizzard wächst weiter rasant: Inzwischen kämpfen weltweit über 20 Millionen Nutzer mit Tracer, Widowmaker und Winston. Auch die Erweiterung Legion von World of Warcraft hat nach Angaben von Activision Blizzard einen starken Start hingelegt.

Seit der letzten Präsentation von Geschäftszahlen vor drei Monaten konnte Overwatch weiter expandieren: Damals waren es rund 15 Millionen aktive Nutzer, mittlerweile spielen über 20 Millionen Nutzer in aller Welt. Entwickler Blizzard weist darauf hin, dass das Multiplayerspiel ungefähr gleich erfolgreich im Westen und in den asiatischen Märkten laufe - in den südkoreanischen Internet-Cafés etwa sei es seit Monaten der beliebteste Titel.

Anzeige

Gut ist es nach Angaben von Activision Blizzard auch für Legion gelaufen. Die Erweiterung für World of Warcraft habe am ersten Tag rund 3,3 Millionen Käufer gefunden - mehr als jedes andere Addon für "WoW". Das hängt vermutlich auch damit zusammen, dass sich die Fans inzwischen immer öfter sofort nach Verfügbarkeit die Download-Version zulegen, und erst ein paar Tage später in den Laden latschen. Wie nachhaltig der Erfolg ist, wird sich erst noch zeigen müssen.

Trotzdem gibt sich Activision Blizzard erstmal zufrieden damit. Das große Nutzerinteresse hat dazu geführt, dass in den Monaten Juli bis September 2016 der Konzernumsatz auf 1,57 Milliarden US-Dollar angestiegen ist - im Vorjahreszeitraum waren es 990 Millionen US-Dollar. Als Nettogewinn standen allerdings nur 199 Millionen US-Dollar statt der vor einem Jahr erreichten 713 Millionen US-Dollar unterm Strich, was aber in erster Linie bilanztechnische Gründe hat. Für das gesamte Geschäftsjahr erwartet die Firma nun leicht erhöhte Einnahmen als bislang prognostiziert.


eye home zur Startseite
Dwalinn 07. Nov 2016

Also mit mehr Spielzeit kommt zwar auch gewisse Erfahrung.... wenn du aber jemanden mit...

redbullface 04. Nov 2016

Also, ich habe Team Fortress 2 über 500 Stunden gespielt und habe nur aufgehört, um mal...

No name089 04. Nov 2016

Oh mann... gehts mal ne runde onanieren oder irgend wie anders den druck loswerden. Ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. MAC Mode GmbH & Co. KGaA, Regensburg
  3. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  4. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Natürlich ist man zufrieden

    LinuxMcBook | 02:31

  2. Re: gut erkannt, aber die Gefahr nicht verbannt

    LinuxMcBook | 02:23

  3. Re: "eine Lösung im Sinne der Kunden"

    Eopia | 02:14

  4. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    LinuxMcBook | 02:11

  5. Re: AGesVG

    Mingfu | 02:09


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel