Activision Blizzard: Insiderhandel und Aktionärswiderstand gegen MS-Übernahme

Prominente Anleger sollen Millionen mit Insiderinfos verdient haben: Der Kauf von Activision Blizzard durch Microsoft sorgt für Probleme.

Artikel veröffentlicht am ,
Stand von Activision auf der Spielemesse E3 2012
Stand von Activision auf der Spielemesse E3 2012 (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Im Januar 2022 hat Microsoft bekanntgegeben, den Spielehersteller Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen zu wollen. Nun gibt es immer mehr rechtliche und politische Probleme.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) für Software-Paketierung & -Verteilung
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Senior Solution Architect (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Einige könnten sogar dafür sorgen, dass der Deal platzt. Anfang April 2022 haben bekannte Senatoren - darunter die ehemaligen Präsidentschaftskandidaten Bernie Sanders, Elizabeth Warren und Cory Booker - in einem öffentlichen Brief an die Federal Trade Commission (FED) ihre Bedenken geäußert, dass durch die Übernahme die Konzentration in der IT-Branche weiter zunehmen würde.

Dazu kommen Bedenken wegen Bobby Kotick, dem Konzernchef von Activision Blizzard. Der habe nicht verhindert, dass es in der Belegschaft zu Problemen mit Mobbing, sexuellen Übergriffen und Diskriminierung gekommen sei. Ob Kotick langfristig im Amt bleibt, ist momentan nicht absehbar.

Nun hat sich auch eine einflussreiche Investorenvereinigung namens SOC Investment Group öffentlich geäußert und die Anteilseigener aufgefordert, bei einer entscheidenden Versammlung am 28. April 2022 gegen die Übernahme zu stimmen.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.06.-01.07.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

SOC ist unter anderem der Auffassung, dass der Preis für Activision Blizzard höher liegen müsse als die rund 70 Milliarden US-Dollar von Microsoft. Nur könne man den eigentlichen Firmenwert derzeit gar nicht richtig einschätzen, weil es mit den Problemen innerhalb der Belegschaft und des "inkompetenten Umgangs der Firmenleitung" einen zu großen Sonderfaktor gebe.

Insiderinfos für Kumpels von Kotick?

Dazu kommt ein weiterer Rechtsstreit: Es gibt Vorwürfe, dass Bobby Kotick einigen seiner Freunde kurz vor Bekanntgabe der Übernahmepläne einen entsprechenden Tipp gab - und diese sich rechtzeitig mit Anteilsscheinen für mehrere Millionen US-Dollar eindeckten, bevor der Aktienkurs in die Höhe schoss.

Konkret geht es um den nordamerikanischen Geschäftsmann Prinz Alexander von Fürstenberg, dessen Stiefvater Barry Diller und um David Geffen. Die Letztgenannten sind bekannte ehemalige Manager der Filmindustrie, von Fürstenberg ist Sohn einer prominenten Modedesignerin.

Mehrere Behörden inklusive der Börsenaufsicht Security Exchange Commission (SEC) untersuchen die Vorgänge, wie Activision Blizzard nun in einer offiziellen Mitteilung bekanntgegeben hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Dev Box: Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud
    Dev Box
    Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud

    Build 2022Das Einrichten einzelner Rechner zur Entwicklung kann viel Aufwand machen. Mit der Dev Box aus der Cloud will Microsoft das vereinfachen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /