Abo
  • Services:
Anzeige
Call of Duty: Ghosts
Call of Duty: Ghosts (Bild: Activison)

Activision Blizzard Drei Jahre Zeit für ein Call of Duty

Entwickler haben nun drei statt zwei Jahre Zeit für ein neues Call of Duty: Activision Blizzard hat Sledgehammer Games voll in den Produktionszyklus integriert, so der Publisher bei der Vorstellung neuer Geschäftszahlen. Bei World of Warcraft läuft es wieder etwas besser.

Anzeige

Neben Infinity Ward und Treyarch ist das Activision-eigene Entwicklungsstudio Sledgehammer Games nun auch für die Entwicklung von Call of Duty eingeplant; bislang hatten die Mitglieder von Sledgehammer die anderen Teams bei der Produktion unterstützt. Für die Marke Call of Duty bedeutet das: Auch weiterhin erscheint ein Ableger im Jahr. Für den bekommen die Macher aber drei statt zwei Jahren Entwicklungszeit. Das hat Activision Blizzard bei der Bekanntgabe von Geschäftszahlen gesagt - und damit wohl auch auf das zuletzt etwas erlahmende Interesse an den allzu routiniert wirkenden Ausgaben der Egoshooter reagiert.

Bei den Untermarken von Call of Duty setzt der Publisher ebenfalls auf eine Dreiteilung: Neben Modern Warfare von Infinity Ward und Black Ops von Treyarch gibt es auch eine Fortführung des letztjährigen Ghosts - für das dann eigentlich Sledgehammer Games zuständig sein müsste. Ende 2014 erscheint allerdings das erste vollwertige Spiel von Sledgehammer, und das dürfte kein Ghosts sein, sondern müsste eigentlich Modern Warfare 4 sein. In den kommenden Monaten gibt es vermutlich Aufklärung.

Mit den Geschäftszahlen gibt sich Activision Blizzard zufrieden. Umsatz und Gewinn sind zwar leicht zurückgegangen, aber für ein Jahr mit Konsolenwechsel sind die Ergebnisse erstaunlich stabil. Im gesamten Geschäftsjahr 2013 - das in diesem Fall deckungsgleich mit dem Kalenderjahr ist - lag der Umsatz bei 4,58 Milliarden US-Dollar (Vorjahr: 4,86 Milliarden US-Dollar) und der Gewinn bei 1,01 Milliarden US-Dollar (Vorjahr: 1,15 Milliarden US-Dollar).

Im letzten Quartal, also von Oktober bis Dezember 2013, hat die Firma einen Umsatz von 1,52 Milliarden US-Dollar (Vorjahr: 1,77 Milliarden US-Dollar) und einen Gewinn von 174 Millionen US-Dollar (Vorjahr: 354 Millionen US-Dollar) erzielt.

Neben Call of Duty hat weiterhin auch Blizzard mit seinen Spielen die Kassen klingeln lassen. Bei World of Warcraft ist die Zahl der Abonnenten sogar wieder leicht gestiegen: um 200.000 auf 7,8 Millionen - von alten Höchstständen ist das aber immer noch weit entfernt. Diablo 3 hat über alle Plattformen hinweg mittlerweile 15 Millionen Käufer gefunden. Da sind von der Erweiterung Reaper of Souls, die im März 2014 für PC erscheint, ebenfalls ordentliche Umsätze zu erwarten. Ebenfalls gut gelaufen ist es nach Firmenangaben bei der Spielzeugserie Skylanders.

Für das nun laufende Jahr gibt sich die Firma optimistisch. Insbesondere mit dem von Bungie entwickelten Destiny erwartet Activision Blizzard viel - nämlich eine weitere Marke mit mehr als einer Milliarde US-Dollar Umsatz.


eye home zur Startseite
kelzinc 09. Feb 2014

Jedes jahr 120¤ für COD einplahnen andere mikrotrasnaktionen nicht miteinberechnet.

Lord Gamma 07. Feb 2014

Das beste soweit fand ich: http://www.youtube.com/watch?v=HhJMfmMhO-E



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen, Berlin
  2. über Ratbacher GmbH, Karlsruhe
  3. European XFEL GmbH, Schenefeld
  4. TAMPOPRINT® AG, Korntal-Münchingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,94€ FSK 18
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)

Folgen Sie uns
       


  1. Blackberry Key One im Hands on

    Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  2. Deutschland

    Smartphone-Aufnahmen in Wahlkabinen werden verboten

  3. Stewart International Airport

    New Yorker Flughafen wohl ein Jahr schutzlos am Netz

  4. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  5. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  6. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  7. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  8. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  9. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  10. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

  1. Re: An alle die den Grund für das Verbot nicht...

    Elthy | 13:14

  2. Re: Und wie soll das kontrolliert werden?

    der_wahre_hannes | 13:14

  3. Re: Ist es nicht meine Entscheidung...?

    der_wahre_hannes | 13:12

  4. Re: Sinn und Zweck?

    der_wahre_hannes | 13:11

  5. Re: Delays wegen Handgepäck, slightly OT

    deadeye | 12:58


  1. 12:37

  2. 12:17

  3. 10:41

  4. 20:21

  5. 11:57

  6. 09:02

  7. 18:02

  8. 17:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel