Activekey: Cherry kauft Hersteller hygienischer Tastaturen

Mit dem Kauf von Activekey erhofft sich Cherry, im aktuell sehr wichtigen medizinischen Umfeld präsenter zu sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Activekey baut Membrantastaturen wie die AK-C412F.
Activekey baut Membrantastaturen wie die AK-C412F. (Bild: Activekey)

Der Tastaturhersteller Cherry übernimmt Activekey. Das Unternehmen spezialisiert sich auf Eingabegeräte mit dem Fokus Hygiene. Tastaturen und Mäuse von Activekey werden etwa in medizinischen Einrichtungen verwendet. Es werden aber auch Membrantastaturen angeboten, die sich durch Staub- und Wasserschutz für den Einsatz in Industrieszenarien eignen. Activekey bietet zudem 2-in-1-Geräte an, bei denen Trackpad oder Trackball in der Tastatur integriert sind.

In der anhaltenden Coronapandemie ist klar, warum Cherry Activekey kauft: "Das aktuelle Umfeld führt zu einer steigenden Nachfrage nach spezialisierten Tastaturen und Mäusen im Gesundheitswesen und anderen industriellen Bereichen", erklärte das Unternehmen.

Allerdings sollen sich die von Activekey entwickelten Techniken offensichtlich auch auf andere Cherry-Produkte auswirken. "Diese Akquisition erweitert Cherrys Angebot im Gesundheitsbereich und ermöglicht zukünftige Anwendungen der hygienischen und abwaschbaren Technologie in Cherrys breiterem Produktportfolio und Endmärkten", heißt es.

Activekey sieht sich mit Cherry kompatibel

Activekey sieht die Übernahme offenbar optimistisch. "Ich bin stolz darauf, dass das nächste Wachstumskapitel für mein Unternehmen und unsere Mitarbeiter unter der vertrauten Marke Cherry stattfindet", sagte Activekey-Geschäftsführer Gerhard Hahn. Beide Unternehmen seien dabei kompatibel zueinander und die Entwicklerteams auf ähnliche Lösungsfindung ausgelegt.

Cherry gibt nicht an, ob die Marke Activekey als solche bestehen bleibe. Im Umfeld der medizinischen und industriellen Hardware sieht sich das Unternehmen als führend an, weshalb der Markenname einen guten Ruf mit sich bringen kann. Im Endkundensegment und bei Büroausstattung gilt hingegen Cherry als etabliert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
JPEG XL
Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat

JPEG XL ist das überlegene Bildformat. Aber Chrome und Firefox brechen die Implementierung ab. Wir erklären das Format und schauen auf die Gründe für die Ablehnung.
Eine Analyse von Boris Mayer

JPEG XL: Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat
Artikel
  1. Walking Simulator: Gameplay von The Day Before erntet Spott
    Walking Simulator
    Gameplay von The Day Before erntet Spott

    Nach Betrugsvorwürfen haben die Entwickler von The Day Before nun Gameplay veröffentlicht - das nicht besonders gut ankommt.

  2. Lasertechnik: Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche
    Lasertechnik
    Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche

    An der Universität Yale wurde ein Titan-Saphir-Laser auf einem Chip erzeugt und fortgeschrittene Lasertechnik auf Millimetergröße geschrumpft.

  3. Knockout City: Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche
    Knockout City
    Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche

    Rumbleverse, Apex Legends Mobile und Knockout City: Innerhalb weniger Tage heißt es Game Over für drei bekannte Multiplayerspiele.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Amazon-Geräte bis -50% • Samsung TVs bis 1.000€ Cashback • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /