Abo
  • Services:

Active Directory: Samba-Nutzer können Admin-Passwort ändern

Wird der freie Serverdienst Samba als Domain-Controller für Active Directory genutzt, kann dieser von seinen eigenen Nutzern übernommen werden. Auf diese Lücke weist das Samba-Team hin und stellt Patches bereit. Eine DDOS-Lücke wird ebenfalls behoben.

Artikel veröffentlicht am , Ulrich Bantle/Linux Magazin/
Bei Samba kann man ohne Updates auch andere Passwörter eingeben und nutzen.
Bei Samba kann man ohne Updates auch andere Passwörter eingeben und nutzen. (Bild: Marc Falardeau, flickr.com/CC-BY 2.0)

Mit den aktuellen Samba-Versionen 4.7.6, 4.6.14 und 4.5.16 werden zwei Sicherheitslücken beseitigt, die von den Entwicklern des freien Serverdienstes als besonders kritisch bewertet werden. So ermöglicht es der Serverdienst unter Umständen, dass authentifizierte Nutzer das Passwort anderer Nutzer ändern können. Das Passwort des Administrators zählt hier explizit dazu. Nutzer könnten also relativ leicht die Serverinstanz übernehmen, Angreifer, die an Logindaten der Nutzer kommen, natürlich auch.

Stellenmarkt
  1. Tebis AG, Martinsried bei München
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Diese Lücke hat die CVE-Nummer CVE-2018-1057 bekommen und hängt mit einem Fehler des LDAP-Servers ab Samba 4 zusammen, also mit dem Verzeichnisdienst, über den etwa Anmeldedaten verwaltet werden können. Diese von Samba-Sponsor Sernet gefundene Lücke tritt wohl aber nur dann auf, wenn Samba als Domain Controller für ein Active Directory eingesetzt wird. Letzteres ist eben ab Version 4.0 möglich.

DDOS auf Druckserver

Eine zweite Sicherheitslücke mit der CVE-Nummer CVE-2018-1050, die das Samba-Team ebenfalls behoben hat, ermöglicht eine Denial-of-Service-Attacke auf externe Printserver, heißt es in der Beschreibung. Hiervon seien ebenso alle Samba-Versionen ab 4.0 betroffen. Voraussetzung für die Ausnutzung dieser Lücke sei, dass der RPC-Spoolss-Service als externer Daemon konfiguriert ist.

Die neuen Versionen, die die Lücken schließen, gibt es auf der Webseite des Samba-Projekts zum Download. Linux-Distributionen sollten entsprechende Pakete als Update anbieten. Im Projektwiki stellt das Team außerdem Details und Informationen für Admins samt Workarounds zu CVE-2018-1057 bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. bei Alternate bestellen
  3. 899€
  4. 119,90€

Suchiman 13. Mär 2018

Eine Denial-Of-Service Lücke hat nichts zu tun mit einer Distributed-Denial-Of-Service...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams erkunden wir die offene Welt und tunen einen Audio RS 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
    2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

      •  /