Actionspiele: Ausflüge ins historische Japan mit Ronin und Ishin

Nicht nur das übernächste Assassin's Creed spielt in Japan: Mit Ronin und Ishin kommen zwei Actionspiele mit Samurai und Ninja.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Rise of the Ronin
Artwork von Rise of the Ronin (Bild: Team Ninja)

Im Rahmen einer State of Play von Sony haben die Entwicklerstudios Team Ninja und RGG Studio neue Actionspiele mit einer Gemeinsamkeit angekündigt: Beide verwenden das historische Japan als Schauplatz - in beiden Fällen angereichert durch Fantasyelemente.

Stellenmarkt
  1. Software Consultant/IT Project Manager (m/w/d)
    ecovium GmbH, Neustadt, Düsseldorf, Pforzheim (Home-Office möglich)
  2. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt VMware
    Bayerische Versorgungskammer, München (Home-Office möglich)
Detailsuche

Das Nippon-Szenario ist derzeit schwer angesagt. Gerade hat Ubisoft mit Assassin's Creed Codename Red eine Zeitreise ins Land der aufgehenden Sonne angekündigt. Und das zu Sony gehörende Entwicklerstudio Sucker Punch arbeitet Gerüchten zufolge an einer Fortsetzung zu Ghost of Tsushima.

In Rise of the Ronin von Team Ninja sind die Spieler gegen Ende des 19. Jahrhunderts unterwegs. Das ist die Spätphase der 300 Jahre langen Edo-Periode - auch bekannt als Bakumatsu.

Interessant ist das auch, weil sich neben traditionellen japanischen Waffen (Katanas) auch Pistolen und anderes Kriegsgerät aus dem Westen im Spiel befindet, wie überhaupt der Wandel der Zeit spürbar sein soll.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.11.2022, virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Allerdings geht es wohl nicht in erster Linie darum, die Geschichte nachzuerzählen, sondern um Action in einer offenen Welt. Die Spieler steuern einen Ronin - so heißen die umherwandernden Krieger.

Team Ninja ist bekannt für extrem herausfordernde Games. Ob auch Rise of the Ronin extraschwierig wird, ist aber noch nicht final abzusehen. Das Studio arbeitet nach eigenen Angaben seit sieben Jahren an dem Titel.

Die Veröffentlichung ist 2024 geplant, und zwar auf Konsole nur für die Playstation 5; vermutlich gibt es früher oder später auch eine PC-Version.

Like a Dragon - Ishin spielt in Kyoto

Das andere neu angekündigte Spiel hat sogar noch mehr geschichtliche Bezüge. In Like a Dragon - Ishin ist die Hauptfigur Kazuma Kiryu einer historischen Person namens Sakamoto Ryoma nachempfunden. Der war selbst Samurai, hat aber maßgeblich zum Sturz des Shogunats beigetragen.

Ishin spielt in einer fiktionalen Version von Kyoto in den 1860er Jahren. Auch hier setzt das Kampfsystem sowohl auf scharfe Klingen als auch auf Pistolen und andere Schusswaffen.

Bei Like a Dragon - Ishin handelt es sich um ein Remake von Yakuza - Ishin, das 2014 nur in Japan erschienen ist; tatsächlich steckt hinter Ishin das Entwicklerstudio RGG, das sonst für Yakuza bekannt ist.

Ishin soll im Februar 2023 für Playstation 4 und 5, Xbox One und Series X/S sowie für Windows-PC auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /