Abo
  • IT-Karriere:

Actionspiel: Über 250 Festnahmen im Zusammenhang mit Pubg

Das Entwicklerstudio Pubg Corporation kämpft mit dem Sperren von Spiele-PCs und anderen technischen Maßnahmen gegen Cheater in Playerunknown's Battlegrounds - und mit über 250 Festnahmen in Asien allein im Jahr 2018.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Playerunknown's Battlegrounds
Artwork von Playerunknown's Battlegrounds (Bild: Pubg Corporaton)

In seinem Blog hat das südkoreanische Entwicklerstudio Pubg Corporation neue Einblicke in seinen Kampf gegen Cheater im Actionspiel Playerunknown's Battlegrounds (Pubg) veröffentlicht. Darunter ist auch eine Liste mit der Anzahl der Personen, die im Jahr 2018 wegen des Handels mit Cheatsoftware und ähnlichen Programmen verhaftet wurden. 252 Menschen sollen vor allem in China, aber auch in Südkorea in diesem Zusammenhang festgenommen worden sein.

Stellenmarkt
  1. EXTRA Computer GmbH, Giengen an der Brenz
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Allein im April 2018 habe es 141 Personen in der chinesischen Millionenstadt Nanjing getroffen. Was genau mit ihnen nach der Festnahme passiert ist, sagt Pubg Corporation nicht. Die Ermittlungen gehen nach Angaben des Studios weiter: "Derzeit untersuchen wir den Verkauf von Hack-Programmen mit den koreanischen Polizeibehörden, mit Anwaltskanzleien und Agenturen zum Schutz des Urheberrechts." Unklar ist, ob es auch Festnahmen in westlichen Ländern gegeben hat.

Außerdem will das Studio verstärkt auf Hardwaresperren setzen. Bereits jetzt komme es immer wieder vor, dass nach gründlicher Prüfung bestimmte PCs vollständig für den Zugang zu Pubg blockiert würden. Zusätzlich habe man begonnen, auch programmierbare Makromäuse zu sperren. "Wir planen, diese Maßnahmen auf alle derartigen Geräte auszuweiten, um den unfairen Vorteil der Verwendung von Makrogeräten zu verhindern", schreibt Pubg Corporation.

Bereits seit Längerem ist bekannt, dass das Studio mit technischen Maßnahmen etwa zu zu verhindern versucht, dass Dateien durch DLL-Injections verändert werden, oder dass der reguläre Spielbetrieb durch sonstige Manipulationen gestört wird. Um solchen Versuchen auf die Spur zu kommen und um Cheater anhand etwa auffälliger Erfolge zu erkennen, wertet das zuständige Team derzeit laut dem Blogbeitrag jeden Tag rund 3 TByte an Gamelogs, 60 Cheatlogs und über 10 Millionen sonstige automatisch generierte Reports aus.

Playerunknown's Battlegrounds leidet trotz des spürbar intensiven Kampfs der Entwickler unter Cheatern. In der Community werden dafür vor allem Gamer aus China verantwortlich gemacht. Eine Zeit lang hatten Fans in Europa und den USA gefordert, dass es spezielle Server für westliche und für asiatische Spieler geben solle, Pubg Corporation hat dies bislang jedoch abgelehnt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 44,99€
  2. (-75%) 9,99€
  3. 3,40€
  4. 22,99€

heikom36 01. Mär 2019

Man braucht natürlich auch immer einen Kläger. Jetzt mal in die Situation des...

heikom36 28. Feb 2019

Ja, damit die die Cheats testen können. Übrigens: Cheats verletzten auch das...

heikom36 28. Feb 2019

Die Anzahl der Verhaftungen spiegelt nicht die Anzahl der Straftaten wieder oder ob...

ibsi 28. Feb 2019

Leider auch Erwachsene Scheint so zu sein. Von manchen hab ich gehört das sie es einfach...

Proctrap 27. Feb 2019

das macht es schwieriger ist aber mit entsprechender Statistik erkennbar ansonsten muss...


Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /