Abo
  • IT-Karriere:

Actionspiel: Pubg Mobile bietet Kämpfe in der Ich-Perspektive

Mit dem bislang umfangreichsten Inhalts-Update für Pubg Mobile können Spieler auf dem Smartphone nun wahlweise in der Ego-Perspektive antreten. Außerdem bietet Version 0.6.0 einen zusätzlichen Spielmodus und weitere Verbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Pubg Mobile bietet jetzt auch eine Ich-Perspektive an.
Pubg Mobile bietet jetzt auch eine Ich-Perspektive an. (Bild: Pubg Corp)

Das Entwicklerstudio Pubg Corp hat Version 0.6.0 der Mobileausgabe von PlayerUnknown's Battlegrounds (Pubg Mobile, Test auf Golem.de) veröffentlicht. Wichtigste Neuerung: Spieler können nun wie in der PC-Fassung wahlweise in der Ich-Perspektive gegen bis zu 99 andere Spieler kämpfen. Das ist mit der neuen Fassung sowohl auf Smartphones und Tablets unter iOS (ab 9.0) und Android (ab 5.1.1) möglich.

Stellenmarkt
  1. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden

Neben dieser Änderung gibt es noch eine Reihe weiterer Neuerungen. Dazu gehört vor allem ein zusätzlicher Spielmodus namens Mini Zone Arcade, in dem 100 Spieler in kleineren Zonen und mit der dreifachen Anzahl an Waffen gegeneinander antreten, was für besonders rasante Matches sorgen dürfte.

Ebenfalls frisch eingebaut in Pubg Mobile ist eine virtuelle Waffenkammer, in der Spieler die Statistiken ihrer Kampfgeräte einsehen und die von Zubehör einfacher vergleichen können.

Außerdem sind zusätzliche freischaltbare Skins unter anderem für Flugzeuge und Waffen sowie weitere Emotes - also Gesten und Bewegungen - verfügbar, mit denen Spieler applaudieren, verspotten und Gegenspielern ins Gesicht lachen können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)

Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

    •  /