Actionspiel: Pubg Lite bietet Battle Royale auf langsamerer Hardware

Auch für Rechner mit Core i3 und Onboard-Grafik ist eine neue Version von Playerunknown's Battlegrounds gedacht. Vorerst läuft der Betatest von Pubg Lite nur in Thailand - später könnte der kostenlose Client aber auch in anderen Regionen erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Playerunknown's Battlegrounds
Artwork von Playerunknown's Battlegrounds (Bild: Pubg Corporaton)

Das Entwicklerstudio Pubg Corporation hat am 24. Januar 2019 in Thailand einen Betatest für Pubg Lite gestartet. Dabei handelt es sich laut Firmenblog um eine neue Version von Playerunknown's Battlegrounds, die vor allem für leistungsschwächere Rechner und für Laptops gedacht ist. In jedem Fall benötigen Spieler eine 64-Bit-Version von Windows 7 oder höher sowie 4 GByte freien Platz auf der Festplatte.

Minimale Systemanforderungen

  • Intel Core i3 mit 2,4 GHz
  • Intel HD Graphics 4000
  • RAM 4 GByte

Empfohlene Systemanforderungen

  • Intel Core i5 mit 2,8 GHz
  • Nvidia Geforce GTX 660 oder AMD Radeon HD 7870
  • RAM 8 GByte
Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer / Softwarebetreuer (m/w/d)
    GovConnect GmbH, Hannover, Oldenburg
  2. IT-Architekt*in für die Abteilung Informations- und Kommunikationstechnologie
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
Detailsuche

In Pubg Lite können Spieler nur auf der Karte Erangel antreten - das ist die erste Map, die in der regulären Version von Playerunknown's Battlegrounds verfügbar war. Derzeit ist es möglich, auf eigene Faust, im Duo oder im Squad ums möglichst lange Überleben zu kämpfen. Allerdings ist dabei lediglich die Third-Person-Perspektive verfügbar, nicht aber die Ich-Sicht. Der Client ist kostenlos als Download erhältlich, Spieler von Pubg Lite kämpfen auf speziell eingerichteten Servern.

Das Entwicklerstudio Pubg Corporation hat nach eigenen Angaben seit Oktober 2018 mehrfach Markttests in der Region Asien durchgeführt, das Ergebnis ist nun Pubg Lite. Für die Version ist ein eigenes Team zuständig, das sich auch um die Weiterentwicklung kümmern wird - die sich offenbar nicht zwingend am Vorbild des im Westen erhältlichen Pubg orientiert, etwa was zusätzliche Karten angeht.

Wenn Pubg Lite in Thailand erfolgreich ist, soll es möglicherweise auch in anderen Regionen erscheinen. Termine und weitere Details sind noch nicht bekannt. Normalerweise kommen derartige abgespeckte Versionen nicht im Westen auf den Markt, in diesem Fall könnte das kostenlose Lite aber eine Möglichkeit für den Hersteller sein, sich weltweit gegen das extrem erfolgreiche Konkurrenzspiel Fortnite Battle Royale zu wehren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  2. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  3. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /