Actionspiel: EA verspricht riesige Maps für Battlefield 6

Das nächste Battlefield soll die Leistungsreserven von Xbox Series X/S und PS5 ausreizen - und im März 2021 vorgestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Battlefield 5
Artwork von Battlefield 5 (Bild: Electronic Arts)

Im Gespräch mit Analysten haben Manager von Electronic Arts erstaunlich viel über das nicht offiziell angekündigte nächste Battlefield gesagt. Das Actionspiel solle im "kommenden Monat" vorgestellt werden und im vierten Quartal 2021 auf den Markt kommen.

Stellenmarkt
  1. IT Application Manager Microsoft Dynamics (m/w/d)
    Hertz Flavors GmbH & Co. KG, Reinbek
  2. IT-Diensteverantwortliche/IT- -Diensteverantwortlicher (m/w/d)
    Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg
Detailsuche

Diese Terminplanung dürfte klappen, denn laut Blake Jorgensen, dem COO von Electronic Arts, ist das Entwicklerteam momentan schon weiter als sonst zu diesem Zeitpunkt der Produktion und früher als jemals zuvor auf dem Weg zum Status "Feature Complete". Letzteres bedeutet, dass alle Inhalte und Funktionen eingebaut sind.

Das nächste Battlefield soll nach Angaben von Firmenchef Andrew Wilson zu "umfassender militärischer Kriegsführung zurückkehren". Das ist wohl als Andeutung gedacht, dass die Spieler in einem aktuellen Szenario kämpfen, was zu früheren Leaks passt und bei der Community sehr gut ankommen dürfte.

Außerdem soll der Titel die Leistungsressourcen der "nächsten Konsolengeneration" ausreizen - also Xbox Series X/S und Playstation 5. Zu den aktuellen Geräten äußert sich Wilson nicht, ebenso zum Bezahlmodell des Spiels. Wilson sagte noch, dass es "Gefechte mit mehr Teilnehmern als jemals zuvor" und "riesige Karten" geben soll.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der bislang letzte Serienableger erschien 2018. Das damals veröffentlichte Battlefield 5 war im Szenario des Zweiten Weltkriegs angesiedelt. Eine Zeit lang hatte EA jährlich abwechselnd ein Battlefield und ein Battlefront (Star Wars) veröffentlicht. Von diesem Rhythmus hat sich das Unternehmen offenbar verabschiedet.

Battlefield V - Standard Edition - [PlayStation 4]

Neben Battlefield war bei Electronic Arts vor allem die aktuelle Geschäftsentwicklung das große Thema. Das Unternehmen hat in den Monaten Oktober bis Dezember 2020 einen Umsatz von 1,67 Milliarden US-Dollar erzielt. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 1,59 Milliarden US-Dollar.

Der Nettogewinn lag bei 211 Milllionen US-Dollar (Vorjahr: 346 Millionen US-Dollar). Besonders gut lief es bei den Sportspielen - Fifa 21 schaffte im Dezember mit sechs Millionen Spielern im Modus Fifa Ultimate Team einen neuen Rekord. Apex Legends konnte innerhalb eines Jahres rund 30 Prozent neue Spieler gewinnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


yumiko 04. Feb 2021

Das hat aber nichts mit der Größe der Karte (idR Ram) zu tun. Zumal die PS5 durch den...

yumiko 04. Feb 2021

Die PS5 macht im Ernstfall mehr Grafik-RAM als eine 3080. Da kämen also nur eine Radeon...

unbuntu 04. Feb 2021

Dass ständig ein neues BF rauskommt hindert mich auch eher daran, eins zu kaufen. Kaum...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
M1 Pro/Max
Dieses Apple Silicon ist gigantisch

Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
Eine Analyse von Marc Sauter

M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
Artikel
  1. Medion Akoya P53004: Aldi-PC mit Ryzen und Windows 11 kostet 550 Euro
    Medion Akoya P53004
    Aldi-PC mit Ryzen und Windows 11 kostet 550 Euro

    Sechs Kerne und viel RAM: Der Akoya P53004 ist ein sehr gut ausgestatteter Aldi-PC, der bereits mit Windows 11 auf der SSD ausgeliefert wird.

  2. Delegated Recovery: Github beendet Account-Recovery über Facebook
    Delegated Recovery
    Github beendet Account-Recovery über Facebook

    Die von Facebook eingeführte Möglichkeit, beim Zurücksetzen von Passwörtern nicht mehr auf E-Mail zu setzen, konnte sich nicht durchsetzen.

  3. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /