• IT-Karriere:
  • Services:

Actionspiel: Community diskutiert Savegames in Returnal

Fehlentscheidung oder gelungenes Design? Unter Spielern gibt es Debatten über die nicht vorhandenen Savegames in Returnal.

Artikel veröffentlicht am ,
Das ist kein Speicherpunkt, sondern ein Teleporter in Returnal.
Das ist kein Speicherpunkt, sondern ein Teleporter in Returnal. (Bild: Housemarque/Screenshot: Golem.de)

Wenige Tage nach der Veröffentlichung des exklusiv für die Playstation 5 erhältlichen Actionspiels Returnal gibt es Diskussionen in der Community über die Savegames - besser gesagt: über die nicht vorhandenen Savegames.

Stellenmarkt
  1. ivv GmbH, Hannover
  2. BruderhausDiakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen bei Stuttgart

In Returnal muss die Hauptfigur Selene auf dem fremden Planeten Atropos jedes Mal nach ihrer Bruchlandung neu anfangen - ohne die bei früheren Versuchen gefundenen Waffen und sonstigen Ausrüstungsgegenstände. Lediglich ein paar nebensächliche Fertigkeiten bleiben ihr normalerweise dauerhaft erhalten.

Viele Spieler finden das offensichtlich nicht gut: Sie ärgern sich, sehr viel Zeit in den ständig gleichen Abschnitten von Returnal (Test auf Golem.de) absolvieren zu müssen. Da hilft es offenbar auch wenig, dass die Welt immer wieder neu zusammengesetzt wird.

Das finnische Entwicklerstudio Housemarque selbst hat in einem Beitrag auf Twitter das inzwischen wohl wichtigste Forum mit diesen kontrovers geführten Diskussionen verlinkt. Die Entwickler schreiben dazu, dass sie das Thema im Auge behalten, aber momentan nichts anzukündigen haben.

Wirklich niemals Savegames per Patch?

Das kann auch so verstanden werden, dass sie früher oder später eben doch auf die Wünsche eines Teils der Community eingehen könnten und eine Speicherfunktion per Update nachliefern.

In dem von Housemarque verlinkten Forum, das das Spiel insgesamt sehr lobt, hatte ein Nutzer geschrieben, dass die Community nicht gemein zu denjenigen sein solle, die gerne Savegames hätten, um etwa aus Zeitmangel jederzeit Pausen machen zu können.

Ein konkreter Vorschlag ist, dass die Entwickler per Patch ein Savegame einbauen sollten, das vor allem das sichere Verlassen des Spiels erlaubt. Das ist gedacht für Fälle, in denen man sich mit viel Glück und Können bis zu einer späteren Stelle vorgekämpft hat und dann feststellt, keine Zeit mehr zu haben.

Für diese Situationen gibt es von Housemarque momentan lediglich den Tipp, die Konsole in den Ruhemodus zu versetzen. Nach dem Neustart könne dann an gleicher Stelle weitergemacht werden. Dieser Hinweis wird direkt am Anfang von Returnal eingeblendet.

Allerdings möchten viele Spieler ihre Konsole lieber vollständig abschalten, etwa um wirklich keine Energie mehr zu verbrauchen - im Ruhemodus liegt die Leistungsaufnahme bei rund 0,3 Watt/Stunde.

Seit der Veröffentlichung des Spiels und des Day-One-Patches hat Housemarque ein weiteres Update für Returnal veröffentlicht. Der Patch enthält aber keine neuen Funktionen oder Inhalte, sondern korrigiert lediglich ein paar selten auftretende Audioprobleme.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,49€
  2. 9,99€
  3. (u. a. Medieval Dynasty Deluxe Edition für 19,99€, 1954 Alcatraz für 0,99€, Milanoir für 5...
  4. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch

quineloe 05. Mai 2021 / Themenstart

d.h. sie haben damit das Problem umgangen, dass Spieler einfach ihre temp saves...

Takka Tukka Ultra 04. Mai 2021 / Themenstart

Wie kann man nur verteidigen, dass so eine wichtige Funktion fehlt? Es hat nichts mit dem...

yumiko 04. Mai 2021 / Themenstart

Wegen der sehr schnellen SSD der PS5 ist man bei einigen Spielen in 5 Sekunden direkt im...

Eheran 04. Mai 2021 / Themenstart

Nicht schonwieder... Verwechselt man auch Übertragungsraten mit Speicherplatz (bzw. die...

voxeldesert 04. Mai 2021 / Themenstart

Sollte man wirklich korrigieren.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit

Wir haben uns den Mac Mini und zwei Alternativen von Asus und Zotac angesehen. Es ist interessant, wie leistungsfähig die Kontrahenten sind.

Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /